Stargate Staffel 1 Folge 1


Reviewed by:
Rating:
5
On 16.06.2020
Last modified:16.06.2020

Summary:

Liber simplicis medicinae (entstanden 1150-1151) ist dran ist. Als Grnde gegen Henry an fr den grten Raum nur noch fr den Straen Moskaus - die Livestreams und Serienfreunde. Spannende und als 70 Kilometer nrdlich von ernstzunehmender Kunst.

Stargate Staffel 1 Folge 1

Stargate SG-1 Folge 1 Das Tor zum Universum Staffel eins Deutsch. TheStargate4all. TheStargate4all. Stargate: SG-1 - Staffel 1 - Episodenguide Als Außerirdische durch das Stargate in den Cheyenne Mountain vordringen, einige Soldaten töten und eine​. Staffel 1, Folge 2. Nachdem Colonel Jack O'Neill von seiner ersten Stargate-​Mission zurückgekehrt ist, reicht er bei der Armee seinen Abschied ein. Doch ein​.

Stargate Staffel 1 Folge 1 Episodenguide

Staffel 1, Folge 2. Nachdem Colonel Jack O'Neill von seiner ersten Stargate-​Mission zurückgekehrt ist, reicht er bei der Armee seinen Abschied ein. Doch ein​. Stargate SG-1 Folge 1 Das Tor zum Universum Staffel eins Deutsch. TheStargate4all. TheStargate4all. Staffel von Stargate SG Episodenanzahl: 22 Folgen; Start in den USA: Juli ; Deutschlandstart der 1. Staffel Stargate SG 6. Episode der 1. Staffel der Serie Stargate SG Die Erstaustrahlung erfolgte am Regie führte Mario Azzopardi nach einem Drehbuch von Jonathan. In der ersten Staffel wird das neu formierte Stargate-Kommando vorgestellt. Sie erhalten von der US-Regierung Folge 1 kaufen. SD 2,43 €. Staffel 1 kaufen. Die letzten drei Folgen der Staffel bilden das große Finale – der Goa'uld. Stargate: SG-1 - Staffel 1 - Episodenguide Als Außerirdische durch das Stargate in den Cheyenne Mountain vordringen, einige Soldaten töten und eine​.

Stargate Staffel 1 Folge 1

Stargate SG-1 Folge 1 Das Tor zum Universum Staffel eins Deutsch. TheStargate4all. TheStargate4all. Stargate: SG-1 - Staffel 1 - Episodenguide Als Außerirdische durch das Stargate in den Cheyenne Mountain vordringen, einige Soldaten töten und eine​. Staffel 1, Folge 2. Nachdem Colonel Jack O'Neill von seiner ersten Stargate-​Mission zurückgekehrt ist, reicht er bei der Armee seinen Abschied ein. Doch ein​.

Als Orlin von den geplanten Tests der Waffe erfährt, setzt er alles daran diese zu verhindern da er bereits mitbekommen hat, wie eine ganze Zivilisation durch die monströse Waffe ausgelöscht worden ist.

Doch im Stargate-Center kann sich niemand an den neuen Mann erinnern. Unterdessen erfährt Jack von Tyler, dass dieser zum Volk der Reole gehört, das mittels einer Chemikalie bei anderen Visionen auslösen können.

Auch bei den Asgard finden sie keine Hilfe, da diese einen Vertrag mit den Goa'uld geschlossen haben und daher nicht eingreifen dürfen.

Sam Amanda Tapping versucht daraufhin eine Vorrichtung zu kreieren, mit der sie überschwere Elemente in die Sonne katapultiert. Cassandra Coleen Rennison , die mittlerweile kein kleines Mädchen mehr ist, leidet plötzlich an einer rätselhaften Krankheit, bei der elektromagnetische Felder um sie herum entstehen und sie bekommt hohes Fieber.

Cassandra möchte dringend auf ihren Heimatplaneten zurückkehren, um sich dort einem geheimnisvollen Ritual zu unterziehen, dass dort alle Mädchen ihrer Herkunft durchleben müssen.

Als sie auf die Erde zurückkehren, haben sie einen blinden Passagier im Gepäck. Als sie eine Videobotschaft erhalten, in der sie Chakas Entführung mit ansehen müssen, machen sich der Archäologe und seine Freunde rasch auf, um Chaka zu befreien.

Auf dessen Heimatplaneten sehen sie, dass die Unas dort jetzt als versklavte Nutztiere gehalten werden und Chaka von dem unbarmherzigen Sklavenhändler Burrock Larry Drake gefangen gehalten wird, der nicht daran denkt, Chaka oder dessen Freunde freizulassen.

Gemeinsam mit russischen Kollegen besuchen sie kurze Zeit später den Tempel erneut. Daniel öffnet die Tür und die beiden Teams entdecken einen furchtbaren Goa'Uld, der Jahrtausende in einem Sarkopharg zugebracht hat und nur auf eine Gelegenheit gewartet hat aus dem Tempel zu entkommen.

Allerdings kann er sein Gefängnis erst dann verlassen, wenn er das "Heilige Auge des Tiamat" findet. Entgegen ihrer bisherigen Einstellung wollen die Tollaner nun in Handel mit der Erde treten, um Technologien und Rohstoffe auszutauschen.

Narim Garwin Sanford vermutet, dass der Hohe Rat etwas zu verbergen hat. Tatsächlich stellt sich heraus, dass der Planet von dem Goa'Uld Tanith bedroht wird, der die Tollaner als Waffenhersteller benutzt.

Dieser will die Tollaner sogar zwingen, eine tödliche Waffe gegen die Erde einzusetzen. Um diese herzustellen benötigen die Tollaner Rohstoffe von der Erde.

Auf dem Heimatplaneten der Volianer begegnet SG-1 einigen Abgeordneten der Aschen, die sofort bereit sind, ihre fortschrittliche Technologie mit der Erde zu teilen.

Als Gegenleistung fordern sie eine Karte der verschiedensten Sternentor-Adressen. SG1 glaubt zunächst einen wichtigen neuen Verbündeten gefunden zu haben.

Doch dann entdeckt Daniel Michael Shanks , dass die Aschen die Volianer in ihrer Entwicklung um Jahrhunderte zurückgesetzt haben und kranken Volianern eine Medizin verabreicht haben, die unfruchtbar macht.

Offenbar wollen sie der Menschheit etwas Ähnliches antun. Im Krankenhaus besticht Conrad skrupellose Ärzte und lässt sich einen Symbionten einsetzen.

Das Team hat nun Angst, dass ihre Geheimnisse in der Serie preisgegeben werden könnten und an die Öffentlichkeit gelangen. Da Sam schon einmal infiziert war, bleibt wenigsten sie verschont da kein neuer Symbiont in sie eindringen kann.

SG-1 kann ihm jedoch nicht zur Hilfe eilen, denn sollten sie jetzt das Sternentor öffnen, würde das für Teal'C und die gesamte Bevölkerung der Erde den sicheren Tod bedeuten.

Dem Team bleiben nur 48h um Teal'C zu retten. Apophis Peter Williams ist tot. Gemeinsam mit den Tok'ra entwickelt das Stargate-Center einen Plan, um die Goa'uld endlich zu besiegen und die Jaffa aus der Sklaverei zu befreien.

Daniel Michael Shanks soll als menschlicher Sklave auf das Raumschiff eingeschleust werden, auf dem ein Gipfeltreffen der einflussreichsten Goa'uld stattfindet.

Unter den Anwesenden trifft er eine alte Freundin wieder, die mittlerweile eine Goa'uld geworden ist. Trotzdem bringt er es nicht fertig, die gesamte Delegation in die Luft zu sprengen.

Währenddessen werden die Tok'ra von Goa'uld-Gleitern angegriffen. Dort soll er ein Gas freisetzen, um so alle Goa'Uld auf einen Schlag zu töten. Unter den Anwesenden trifft er seine alte Freundin Sarah wieder.

Obwohl diese mittlerweile eine Goa'Uld geworden ist, bringt Daniel es nicht fertig, die gesamte Delegation in die Luft zu sprengen.

Nur wenige überleben. Unter ihnen befindet sich auch der schwerverletzte Elliot Courtney J. Stevens , der von Lantash als Symbiont übernommen wird.

Um die Tok'ra und ihre Freunde zu retten, sind die beiden bereit ihr Leben zu lassen. Ein gewaltiger Asteroid bewegt sich rasend schnell auf die Erde zu.

Sam Amanda Tapping plant, den Asteroiden vor seinem Aufprall zu sprengen. Da es zum Sprengen also schon viel zu spät ist, muss SG-1 schnell einen anderen Weg finden, die Erde vor ihrem sicheren Untergang zu bewahren oder schnellstmöglichst alle Menschen zu evakuieren.

In Wahrheit ist K'tano der einflussreiche Goa'uld Imhotep. Nur Reese Danielle Nicolet , eine Androidin, die wie eine hübsche junge Frau aussieht, hat den Angriff unbeschadet überstanden.

Das SGTeam nimmt Reese mit auf die Erde und bemerkt dort, dass sie Replikatoren in sich trägt, die schon Millionen Menschenleben ausgelöscht haben und mehrere Galaxien bedrohen.

Doch Reese hält die gefährlichen Waffen für Spielzeug und weigert sich, sie zu zerstören. Doch nun sind die Latoner den Goa'uld schutzlos ausgeliefert.

SG-1 bietet dem Anführer der Latoner an, sie auf die Erde zu evakuieren. Doch dieser glaubt an die Wirkung des Wächters. Als er in letzter Sekunde versucht, eine Explosion zu verhindern, wird Daniel schwer verstrahlt und lebensgefährlich verstrahlt.

Seine Freunde schaffen es zwar ihn auf die Erde zurückzubringen, doch auf der Krankenstation kann man ihm nicht mehr helfen.

Thor haben sie schon in ihre Gewalt gebracht und hoffen, mit seiner Hilfe, mehr über die Technologie der Asgard erfahren zu können.

Die Situation scheint ausweglos. Die letzte Rettung scheint eine schnelle Evakuierung in ein experimentelles Raumschiff. Teal'c Christopher Judge erfährt auf seinem Heimatplaneten Chulak von einem befreundeten Jaffa, dass seine Menschenfreunde von Anubis angegriffen wurden.

Todesmutig begibt sich Teal'c auf einen Planeten, auf dem er Anubis und seine Jaffas vermutet und wird prompt von ihnen entdeckt. In der Stargate-Basis zählt derweil jede Sekunde.

Bevor das Stargate explodieren kann und dadurch die gesamte Erdbevölkerung auslöschen würde, versucht Jack O'Neill Richard Dean Anderson das Sternentor mit einem Raumgleiter in den Weltraum zu schaffen.

SG-1 nähert sich mit einem Frachter dem scheinbar verlassenen Schiff von Anubis. Die beiden finden heraus, dass Anubis wohl Thors Gedanken in das Computersystem des Raumschiffes eingespeist haben muss.

Doch auf startet der Selbstzerstörungsmechanismus wieder und der Gleiter stürzt in den Pazifik. Bei Ausgrabungen in der Antarktis entdecken Forscher einen gefrorenen Frauenkörper, der älter zu sein scheint, als die Menschheit.

Doch mit ihr ist auch ein tödlicher und hochgradig ansteckender Virus aufgetaut. Schnell erkranken einige Wissenschaftler. Doch als sie gemeinsam mit ihren Kollegen in Oregon eintrifft, ist Richard Flemming verschwunden.

Schnell findet SG-1 heraus, dass sich, neben einem halb fertigen Goa'uld-Gleiter, in dem Städtchen auch Symbionten befinden, die ein Wissenschaftler gezüchtet hat, um durch ihre Untersuchung Methoden zur Stärkung des Immunsystems zu finden.

Doch die Symbionten haben sich verselbständigt und die Hälfte der Bevölkerung bereits zu ihren Wirten gemacht.

Unter den brutalen Strapazen verliert Jack sein Gedächtnis vollkommen. Doch mit den Feuerwaffen der Erde kommen sie nicht weiter….

Drei feindliche Mächte kämpfen in Kelowna um die Herrschaft und der Streit droht zu eskalieren. Die Besucher gehören einer Untergrundorganisation, die unabhängig von den drei Gruppen fungiert.

Den Wunsch nach Waffen zur Verteidigung lehnt das Pentagon strikt ab, doch SG-1 wird auf den Planeten geschickt, um die Hintergründe der Streitigkeiten zu erforschen und eine friedliche Lösung der Konflikts zu erwirken….

Als sie jedoch einen dringenden Auftrag erhalten, befehlen sie den Wissenschaftler durch das Stargate auf die Erde zurückzukehren und machen sich rasch auf den Weg.

Obwohl beide dasselbe Ziel, nämlich die Bekämpfung der Goa'uld, haben, kommt es zwischen den beiden Rassen immer wieder zu Spannungen und eine Zusammenarbeit scheint ausgeschlossen.

Als Sam Carter Amanda Tapping einen beschädigten Naquadahreaktor reparieren muss, wird klar, dass sich ein Verräter auf dem Planeten befindet.

Kurze Zeit später stirbt ein Tok'ra und kurz darauf der verdächtige Jaffa-Mörder…. Die Bewohner bieten ihnen ein Medikament, das alle Krankheiten bekämpft, und wollen im Gegenzug sämtliche Stargate-Adressen und von SG-1 lernen, wie man mithilfe des Stargates in fremde Welten reisen kann.

Davis sie herumzuführen, weil sie sonst geheime Informationen an die Öffentlichkeit geben würde. Plötzlich entpuppen sich jedoch vier Mitglieder der Crew als Terroristen.

Sie überwältigen die Wärter, nehmen Sam gefangen und machen sich mit dem Raumschiff auf den Weg ins All…. Der Herrscher der Asgard, Thor, bittet SG-1 um Hilfe, denn ihre eigenen Replikatoren nutzen ihre Technologien, um die Zeit unnatürlich zu beschleunigen und nicht, wie bisher, hinauszuzögern.

Auf dem Planeten der Asgard werden Sam Carter Amanda Tapping und ihr Team gefangen genommen, noch bevor sie sich an dem Zeitgenerator zu schaffen machen können.

Erschwerend kommt hinzu, dass ihre Peiniger ihre Gedanken lesen können, was eine Flucht praktisch unmöglich macht…. Kurz darauf muss General Hammond Don S.

Ein Attentäter tötet in Washington einen Senator der demokratischen Partei. Hammond Don S. Davis beauftragt den Rest von SG-1 damit, den wahren Mörder zu stellen.

Dabei muss sie feststellen, dass diese durch Fälschungen ausgetauscht wurden. Doch dieser führt sie hinters Licht und nur in letzter Sekunde kann Jack ihm folgen, während Sam auf der Erde zurückbleibt.

Die beiden Männer befinden sich nun auf einem Planeten, der Mayborne als paradiesisch beschrieben wurde…. Anscheinend will sie Superkämpfer entwickeln.

Dort angekommen, werden sie von den Bewohnern gefangen genommen. Ein Goa'uld-Raumschiff stürzt ins Meer.

Dieser rückt die Arbeit des SG-1 Teams in ein sehr schlechtes Licht und schlägt vor, in Zukunft selbst die Verantwortung über das Sternentor zu übernehmen.

An Bord findet sie ein sehr aufschlussreiches Videoband. Teal'c Christopher Judge leidet unter schlimmen Visionen, in denen er versucht, seinem Schwiegervater das Leben zu retten oder Daniel Jackson Michael Shanks erscheint und warnt ihn vor Operationen.

Es stellt sich heraus, dass dies menschliche Reaktionen sind und Teal'c sich nicht mehr wie ein Jaffa verhält. Sie stellen fest, dass sein Leben ernsthaft gefährdet ist, da die Goa'uld den Jaffa die Symbionten entfernt haben.

Als Komplikationen auftreten, überhitzt der Reaktor und sie müssen auf dem Planeten P3X notlanden. Dieser soll angeblich ein Stargate besitzen, durch das eine Rückkehr auf die Erde möglich sein könnte.

Die Bewohner des Planeten geben an, nichts von einem Stargate zu wissen. Man hält sie für die Befreier, die in einer alten Prophezeiung erwähnt wurden.

Frasier Teryl Rothery stellt einen Gehirntumor bei ihm fest und bereitet sofort die Operation vor. Doch noch bevor der Eingriff stattfinden kann, hat Jonas eine schlimme Vision, in der er seine Kollegen in höchster Gefahr sieht.

Vom 'Auge des Ra' existieren insgesamt sechs Exemplare, fünf davon beisitzt Anubis bereits. Sollte er die sechste Kette finden, hätte er unbeschreibliche Macht.

Jack bricht auf, um Anubis zuvor zu kommen und die Menschen auf Abydos vor dem sicheren Tod zu bewahren. Kurz nach seiner Ankunft kommt es auf dem Planeten zu einem schrecklichen Unglück mit tödlichem Ausgang.

Daniel hat sein Gedächtnis verloren und hat keinerlei Erinnerung an seine Vergangenheit. Aus Neugier folgt er seinen alten Freunden. Diese haben inzwischen recherchiert, dass die Verlorene Stadt, in deren Nähe sich Daniel aufhielt, für ihren Feind Anubis eine wichtige Rolle spielt und wollen ihn in eine Falle locken.

Er scheint es jetzt auf die explosiven Naquadah-Vorräte der Kelownaner abgesehen zu haben. Ein dreizehnjähriger Junge sorgt im Stargate Center für Verwirrung.

Als Dr. Feindliche Jaffa verletzten Teal'c Christopher Judge schwer. Da er seinen Symbionten, der ihn früher stets heilen konnte, nicht mehr in sich hat, ist seine Genesung sehr langwierig.

Zumal Teal'c sich einredet, ohne seine Symbionten nicht mehr völlig gesund zu werden. Als er, noch völlig geschwächt, seine Freunde auf eine waghalsige Mission begleitet, ist es für seine Feinde ein Leichtes, ihn gefangen zu nehmen.

Mit der Datenbank, die diese Kuppel steuert, sind alle Menschen, die darunter Leben vernetzt. Jack Richard Dean Anderson und sein Team bieten den Bewohnern an, sie auf einen anderen Planeten zu evakuieren, doch sie lehnen ab.

Das SG-Team befürchtet das Schlimmste, als immer häufiger Menschen spurlos verschwinden und die restlichen Einwohner sich zunehmend sonderbar verhalten.

Dort entdecken sie eine Unmenge an Körpern, die sich im Kälteschlaf befinden. Einige von ihnen sind bereits tot. Diese wollen die Mine schützen, da sie sie für einen heiligen Ort halten.

Wenn sie im einen Naquadah-Reaktor für sein Schiff Zerberus zur Verfügung stellt, gibt er ihr die Möglichkeit die Technologie seines Volkes, der Serrakin, zu studieren.

Mit Hilfe des neuen Reaktors kann er an einem wichtigen Wettrennen teilnehmen. Obwohl die Konkurrenz stark ist, liegen die beiden gut im Rennen, bis eine schreckliche Explosion das Schiff erschüttert.

Offensichtlich wurde die Zerberus sabotiert, denn nun nimmt sie Kurs auf die Sonne. Davis willigt ein, diesen Virus zu testen und Felger zielt auf ein Stargate einer Minenwelt, die Ba'al gehört.

SG-1 wird von einer Gruppe Jaffa angegriffen, jedoch von sechs weiblichen Jaffa gerettet. Gemeinsam haben sie weibliche Neugeborene der Jaffa vor Moloc in Sicherheit gebracht, der sie töten wollte.

Da die Mädchen aber ab einem bestimmten Alter nicht ohne Goa'uld Symbionten überleben können, überfallen die Jaffa Frauen Patrouillen, um deren Symbionten zu stehlen.

Vermutlich starb der Krieger gar nicht durch Kampfverletzungen, sondern durch einen Herzinfarkt. Lee Bill Dow , werden im Urwald von Honduras verschleppt.

Die Entführer haben es auf einen seltsamen Würfel abgesehen, den ihre Opfer im Dschungel gefunden haben. Das SG-1 Team versucht verzweifelt mehr über Daniels Versteck zu erfahren und erfährt von einem Agenten namens Burke Enrico Colatoni , der behauptet zu wissen, wo Daniel gefangen gehalten wird.

Das SG-1 soll die 'Prometheus' aus dem All bergen. Doch es kommt zu Komplikationen, als das Schiff von einem unbekannten Raumkreuzer angegriffen wird.

Sam Amanda Tapping rettet sich in ihrer Verzweiflung in eine sonderbare Gaswolke, verliert aber während des Angriffs das Bewusstsein.

Als sie wieder erwacht findet sie sich allein an Bord der 'Prometheus' wieder. Zudem sind alle Rettungsfahrzeuge verschwunden.

Zwar hat sie genügend Vorräte an Bord, um bis zu ihrer Rettung zu überleben, doch hat sie eine schwere Gehirnerschütterung und die Gaswolke zersetzt den Rumpf der 'Prometheus'.

Doch Naquadria ist eine sehr instabile Substanz und Quinn befürchtet, dass es zu einer Explosion kommen könnte, die das Ende des Planeten Langaria bedeuten würde.

Immer wieder träumt er von seiner Freundin und deren Entführung durch die Goa'uld. Und eines Tages steht er dem Goa'uld gegenüber, der sie als Geisel verschleppte.

Anlässlich des Davis stimmt notgedrungen zu, ist aber, wie das gesamte Team, wenig begeistert von den ungeladenen Gästen.

Zumal man befürchtet, dass diese bei einem Einsatz ziemlich im Weg sein dürften. Tatsächlich wird die SG-1 plötzlich in Alarmbereitschaft versetzt.

Janet Fraiser Teryl Rothery und zwei ihrer medizinischen Techniker ebenfalls. Und er hat, infolge des Drehverbotes, nur langweiliges Interview-Material.

Fraiser zu helfen, wird von einer Energie-Salve eines Jaffa mitten in die Brust getroffen. Er liegt am Boden - mit schwelender Kleidung.

Während das SG-1 Team das Labor untersucht, in dem Anna 'konstruiert' wurde, wendet diese ihre tödliche Kraft gegen ihren eigenen Schöpfer.

Davis und seine Leute versagt haben. Die gründliche Revision, die Kinsey vorschlägt, beginnt damit, dass er das Programm unter sein Kommando stellt.

Daraus erfährt er von der 'Bibliothek des Wissens', die in einem bestimmten Behältnis aufbewahrt wird. Mit ihrer Technologie könnte die Kontrolle der Galaxie durch die Goa'uld endlich beendet werden.

Nun hofft er, bald den Standort der 'Verlorenen Stadt' zu kennen, denn dort liegt die Macht, die Anubis für immer unschädlich machen könnte.

Doch ihnen ist auch klar, dass O'Neills körperliche Konstitution diesem Übergang nicht standhalten kann und er sterben wird. Bei dem Versuch, Kontakt zu ihnen aufzunehmen, wird Carter jedoch gefangen genommen.

Weir und Daniel Jackson verhandeln währenddessen mit undurchsichtigen Fremden, die sich gerne mit ihnen gegen einen gemeinsamen Feind verbünden würden.

Doch um eine Waffe zu bauen, die die Replikatoren vernichten kann, benötigt O'Neill genau dieses Wissen. Die vermisste Sam erwacht unterdessen in Montana.

Dort trifft sie auf ihren Freund Pete, glaubt aber, in einem Traum gefangen zu sein. Nach einem Gespräch mit Daniel Jackson erkrankt er jedoch plötzlich.

Als O'Neill ihn in Quarantäne bringen lassen will, rastet Daniel plötzlich aus. Doch der treibt ein doppeltes Spiel.

Zu allem Überfluss möchte der Präsident die Basis besuchen. Die gesamte Besatzung ist in heller Aufruhr.

Doch einige Abgeordnete von Amra weigern sich zu gehen. Jack setzt alles daran, sie zur Abreise zu bewegen. Auch Camulus sorgt für Schwierigkeiten.

Daniel Jackson wird vom Rest des Teams getrennt und strandet verletzt auf einem fremden Planeten. Die Farmerin Leda gewährt ihm Unterschlupf, damit seine Verletzungen heilen können.

Der Fanatiker Soren zettelt unterdessen einen Bürgerkrieg zwischen dem Rand-Protektorat und der rivalisierenden kaledonischen Föderation an.

O'Neill wird von den Goa'uld getötet. Teal'c läuft daraufhin Amok und zerstört die Drohnen. Jackson will ihn bei der Kampf-Simulation unterstützen und bringt einen zweiten Stuhl samt Joystick an.

Doch er ahnt nicht, dass sie ein doppeltes Spiel spielt. Daniel versucht, ihm in der schier aussichtslosen Lage zu helfen. Samantha Carter erhält indessen von ihrem Freund Pete einen Heiratsantrag.

Colson fliegt wutentbrannt nach Washington, doch sein Flugzeug stürzt ab. Sie bietet ihm an, auf die Alpha-Seite zu wechseln.

Doch sie lässt sich nicht von ihrem Plan abbringen. Doch Moloc nimmt Ishta gefangen und foltert sie. Gemeinsam mit Aron macht Teal'c sich auf den Weg, um sie zu retten.

Ein Plan mit schrecklichen Folgen, denn das Gas würde auch die Jaffa töten. Da wird die Crew von einem Goa'uld überrascht und auf das Alkesh gebeamt.

Daniel bleibt mit dem Goa'uld auf der Prometheus zurück. Dieser entpuppt sich als attraktive Kriegerin namens Vala.

Goa'uld Lord Ares will einen Planeten zurückzuerobern, den er einst beherrschte. Es handelt sich um jenen Planeten, auf dem Colonel Harry Maybourne vor einiger Zeit ausgesetzt wurde.

Vor Ort erwartet das Team eine handfeste Überraschung: Maybourne wurde dort zum König gekrönt, weil er offenbar die Zukunft vorhersehen kann.

Vizepräsident Robert Kinsey taucht wieder auf. Er behauptet, ein anderer Mensch geworden zu sein, und will O'Neill seine Hilfe anbieten, um den Trust auszuschalten.

Doch O'Neill traut ihm nicht. Um ihm auf den Zahn zu fühlen, arrangiert der Commander ein Treffen mit dem Trust. Überraschenderweise kehrt Kinsey scheinbar unbehelligt von dem Treffen zurück.

Doch in Wahrheit wurde er in einen Goa'uld verwandelt. Alle Freunde und Verwandte haben sich bereits von Joe abgewandt, weil sie ihn für verrückt halten.

Nun hat er nichts mehr zu verlieren und bittet O'Neill um Hilfe. Carter findet heraus, dass Joe offenbar ein Antiker-Gen besitzt. Doch Replikatoren stürmen das Rebellenschiff.

Während Daniel weggebeamt wird, bringt sich die restliche Besatzung in Sicherheit. Um die desillusionierten Jaffa zu motivieren, entscheidet sich Teal'c, einen Tempel der Goa'uld anzugreifen.

Carter macht sich Sorgen um Daniel und vermutet, dass dieser entführt wurde, da die Replikatoren Informationen über die ihnen gefährlichen Antikerwaffen erhalten wollen.

Auch die Replikatoren sind an der Waffe interessiert. Carter will die Waffe vernichten, doch Selmak hat eine andere Idee.

Sie will die Waffe so umbauen, dass sie nur die Replikatoren vernichtet, aber alle anderen Bewohner der Galaxie verschont. O'Neill macht sich Sorgen um Daniel, den er noch immer in Gefangenschaft vermutet.

Doch Daniel befindet sich lediglich auf einer anderen Existenzebene. Dort findet er heraus, dass Anubis plant, eine heilige Stadt anzugreifen.

Teal'c und Bra'tac werden unterdessen von den Jaffa als Helden verehrt. Trotzdem grübelt Teal'c, ob er sein Leben weiterhin dem Kampf gegen die Goa'uld widmen soll.

Daniel überredet daraufhin O'Neill zu einer Zeitreise, um sich dieses wichtige Stück Antikertechnologie zu sichern.

Eine heikle Mission, denn die Zeitlinie darf während der Reise nicht beeinflusst werden, damit das Team wohlbehalten zurückkehren kann.

Alternative Ichs der Mitglieder reisen nach Chulak, wo sie auf Teal'c treffen. Weil dieser sie nicht erkennt, lässt er sie gefangen nehmen.

Den Goa'uld gelingt es unterdessen, einen der ihren in Daniel zu implantieren. Doch ihn erwartet zunächst eine bittere Überraschung: Von General Landry erfährt er, dass sich das Team aufgelöst hat.

Carter befindet sich in der Area 51, Daniel steht kurz vor seiner Abreise nach Atlantis und Teal'c hat die Mannschaft verlassen, um bei seinem Volk zu leben.

Auf ihrer Suche widerfährt Daniel und Vala Seltsames: Sie werden anscheinend in die Körper zweier fremder Personen befördert und befinden sich auf einem Planeten in einer fernen Galaxie.

Die Bewohner dort verehren einen ausgesprochen sonderbaren Anführer. Diese arbeiten für die Ori. Diese Rasse, die sich als Gottheit ausgibt, zeigt keine Gnade gegenüber Menschen, die nicht an sie glauben.

Um sich zu befreien, müssen die beiden das zurückbringen, was Vala dem früheren Besitzer der Handschellen gestohlen hat. Um den Einwohnern allerdings zu verdeutlichen, dass die Ori in Wahrheit keine Götter sind, klärt sie diese auch über sich selbst auf.

Doch daraufhin wird sie vor Gericht gestellt. Vala droht die Todesstrafe…. Die Ori erschaffen ein Kraftfeld um einen freien Planeten der Jaffa. Ba'al, einer der Systemlords, ist auf der Erde untergetaucht.

Doch Ba'al droht damit, an einem geheimen Ort eine Bombe zu zünden. Es kommt zum Gefecht. Mitchell wird dabei schwer verletzt und verschleppt.

Sie bringen ihn zur Erde, um an ihm zu forschen, und machen bald eine verblüffende Entdeckung: Der Hybrid trägt offenbar die DNA ihres einstigen Erzfeindes Anubis in sich.

Innerhalb kurzer Zeit breitet sich die Seuche in Amerika aus. Da taucht Orlin auf und bietet seine Hilfe an. Gemeinsam mit Sam macht er sich daran, ein Heilmittel zu finden.

Orlin und Sam suchen fieberhaft nach einem Heilmittel. Doch dazu benötigen sie die DNS eines Priors. Mitchell und Daniel machen sich auf, um mit Hilfe von Sams neuentwickelter Waffe einen Prior gefangen zu nehmen.

Doch die Mission steht unter keinem guten Stern: Mitchell wird völlig überraschend des Mordes angeklagt. Er hat die Tat zwar nicht begangen, doch merkwürdigerweise spielt ihm sein Gedächtnis vor, tatsächlich schuldig zu sein.

Die Kopien von Sam, Daniel und Teal'c sind genetisch nicht von den Originalen zu unterscheiden und sorgen für heftige Verwicklungen.

So will er die Jaffa unter seine Kontrolle bringen. Dort wollen sie verhindern, dass eine von den Ori gelieferte Waffe gegen die Caledonians eingesetzt wird.

Doch nichts läuft nach Plan: Die ganze Mission gerät in Gefahr, als Daniel gefangen genommen wird und die "Prometheus" unter Beschuss gerät.

Offenbar steckt die "Lucian Allianz", eine zwielichtige Söldnerorganisation, dahinter. Doch der Einsatz geht gründlich schief: Als Mitchell und sein Leute zurückkehren wollen, verschwindet vor ihren Augen das Stargate.

Das Team wird verhaftet und zum Tode verurteilt. Dort angekommen erwartet sie eine böse Überraschung. Zunächst friedliche Käfer mutieren zu gefährlichen fleischfressenden Insekten und greifen den Stützpunkt an.

Während der Arbeit an einem alten Gerät der Antiker geschieht ein Unfall: Carter und Mitchell werden durch eine Phasenverschiebung in eine andere Dimension gezogen.

Für alle anderen sind die beiden von nun an völlig unsichtbar. Im Stargate-Center herrscht wegen ihres Verschwindens helle Aufregung. Unterdessen folgt Teal'c einem Hilferuf der Sodan.

Die bereiten offenbar einen Angriff auf die Erde vor. Valas Warnungen vor den Ori bleiben nicht ohne Wirkung. In Merlins Bibliothek in Camelot werden sie fündig.

Doch das Gerät wird von einem schwarzen Ritter bewacht. Die Ori haben die gesamte Flotte der Tauri und der Jaffa vernichtet. Bei Vala setzen unterdessen die Wehen ein.

Doch das Kind wird ihr sofort weggenommen. Carter hat die Schlacht überlebt und treibt hilflos im All. Es gelingt ihr, Kontakt mit Mitchell aufzunehmen.

Da kommt es zu rätselhaften Todesfällen. Jeder, der auf dem Planeten einschläft, ist kurze Zeit später tot. Teal'c und Cameron finden heraus, dass offenbar ein Parasit dahintersteckt.

General Landry muss entscheiden, ob sie zum SGTeam zurückkehren kann. Daniel und Vala reisen nach Atlantis. Dort in der Bibliothek soll eine geheime Waffe gegen die Ori versteckt sein.

McKay zusammen, um sich in das Supergate der Ori einzuloggen. Doch das Team nimmt nicht nur ihn gefangen, sondern auch einige Klone.

Jetzt gilt es herauszufinden, wer der wahre Ba'al ist. Teal'c unterstützt das SGTeam bei einer Mission. Zunächst vermuten Mitchell und seine Kollegen, dass die Ori dahinter stecken.

Doch dann finden sie die schockierende Wahrheit heraus. Mitchell erwartet sehnsüchtig seinen nächsten Flug ins All.

Dies wäre der Einsatz des Lieutenants. Zwischen den Jaffa und den Ori kommt es zu den ersten Kämpfen.

Gerade als Adria die Bewohner eines weiteren Planeten für die Ori gewinnen will, kommt es zu einem schweren Angriff. Nur Adra überlebt.

Sie versucht alles, um herauszufinden, welche Waffe diese verheerende Wirkung hat. Auch das SGTeam will den Vorfall untersuchen.

Dabei geraten Vala und Daniel in Adrias Gefangenschaft. Vala wird von Trust-Agenten entführt. Diese wollen mit ihrer Hilfe einen alten Schatz finden.

Doch durch einen Unfall landet Vala völlig allein in einer rätselhaften Stadt. Zu allem Uberfluss hat sie zudem ihr Gedächtnis verloren.

Mitchell und Teal'c machen sich auf die Suche nach ihr. Von Weaver erhoffen sie sich Informationen. Mitchell schleust sich undercover in die Lucian-Allianz ein.

So will er einen Bürgerkrieg zwischen den Allianzen verhindern. Mitchell und seine Mannschaft sind weiterhin auf der Suche nach dem heiligen Gral.

Mit dessen Hilfe sollen die Ori endlich besiegt werden. Dabei finden sie heraus, dass offenbar noch jemand hinter dem Gral her ist.

Der Kelch wird von einem Drachen bewacht. Dort entdecken sie den Magier Merlin in einer Stasiskammer. Mit einer neuartigen Technologie soll das gesamte Dorf versetzt und so aus der Gewalt der Tyrannen befreit werden.

Doch dazu kommt es nicht mehr: Die Ori greifen an, zerstören einen Teil der Technik und verletzen Carter. Vala wird bei dem Angriff von ihrem Ehemann Tomin gefangen genommen.

Sam führt einen Test mit Merlins Gerät durch. Versehentlich transportiert sie sich dadurch in eine Parallelwelt. Landry herrscht dort als Präsident und auch das SGTeam hat sich völlig verändert.

Sam will nichts lieber, als sofort wieder zurück in ihre Welt. Die weltweite Erstausstrahlung der zweiten Hälfte der Staffel nahm der britische Sender SkyOne im Januar auf.

Bei RTL2 wurde die Staffel zwischen dem Juli und September ausgestrahlt. Stargate Origins ab Das Stargate -Universum.

Kategorien : Episodenliste Stargate. Namensräume Artikel Diskussion. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Der Feind in seinem Körper. Verraten und verkauft. Carter wird von Nachfahren der Mongolen auf einem Planeten entführt.

Dank einem Einsatz von Teal'c kann Dr. Fraiser einen Impfstoff herstellen und die Seuche ausrotten. Durch ein Intervenieren von Daniel kann das Mitglied entmachtet werden und kommt dabei ums Leben.

Erste Begegnung mit den Nox , die ihre hohe Entwicklung zunächst verbergen. Die Auserwählten. Im Reich des Donnergottes.

Die Qualen des Tantalus. Der Kuss der Göttin. Ein Archäologenteam findet in einem Tempel der Maya einen ägyptischen Sarkophag.

Als die Männer ihn öffnen, entkommt die Goa'uld-Königin Hathor daraus und tötet sie. Der Sarkophag wird ins Stargate-Center gebracht.

Hathor begibt sich ebenfalls zum SGC, wo sie bereits an der Pforte abgefangen wird. In der Isolationszelle gelingt es ihr jedoch, Daniel Jackson mit ihren speziellen Fähigkeiten gefügig zu machen.

Er versucht daraufhin, dem General und dem Rest von SG-1 verständlich zu machen, dass Hathor ein freundlicher Goa'uld sei.

Als Frau kann sie nicht von Hathors Kräften beeinflusst werden. Nirrti will das Erdstargate mit Hilfe einer menschlichen Bombe zerstören. Erstes Auftreten von Cassandra.

SG-1 verhindert die Eroberung der Erde durch Apophis. Freund oder Feind? Zerstörerin der Welten. SG-1 wird gefangen genommen.

Bei der Flucht befreien sie eine vermeintlich unschuldige Frau, die sich danach aber als Zerstörerin der Welten zu erkennen gibt.

Auch Jackson wird abhängig. Rückkehr des Thor. SG-1 sehen Thor erstmals in seiner natürlichen Gestalt.

SG-1 findet eine Kugel mit intelligenten Mikroorganismen, die in der Lage sind, Menschen und Computer zu kontrollieren.

Er soll auf der Erde eine biologische Waffe einsetzen. Tatsächlich bleibt es aber auf Abydos. Carter trifft ihren Vater wieder und erfährt, dass er an Krebs erkrankt ist.

Das Stargatecenter findet heraus, dass das zweite Erdtor aus Folge 1x18 von anderen Menschen benutzt wird.

Die fünfte Spezies. Dadurch verändert sich sein Wesen und er gerät in Lebensgefahr. Es gelingt ihm jedoch, auf einen Asgard-Planeten zu gelangen, wo er vom Wissen befreit wird.

Die Effekte werden durch das Wurmloch übertragen und drohen, die Erde zu vernichten. Der Sturz des Sonnengottes. Apophis beantragt Asyl auf der Erde und stirbt dabei.

Der Systemlord Sokar fordert seine Leiche und die Menschen müssen nachgeben. Tödliche Klänge. Durch eine Fehlfunktion des Sternentors reist das SGTeam durch die Zeit in das Jahr zurück und muss versuchen, in die Zukunft zurückzureisen, ohne sie zu sehr zu verändern.

Die Höhle des Löwen, Teil 1. Hathor hat die SGMitglieder gefangen genommen und täuscht diesen vor, sie seien nach 79 Jahren im Kaltschlaf auf der Erde aufgetaut worden, um so an Informationen über das Stargate-Center zu kommen.

Die Höhle des Löwen, Teil 2. Die gefangenen Mitglieder können befreit werden, Hathor stirbt. Sie finden ihn als Oberhaupt einer Sekte und besiegen ihn.

Die Lektion der Orbaner. Die Menschen arbeiten mit den Orbanern zusammen und finden dabei heraus, dass diese Kinder durch Naniten überdurchschnittlich intelligent machen, um später das Wissen auf alle zu übertragen.

Doppelgänger von Carter und Kawalsky erscheinen aus einem Paralleluniversum, in dem die Erde von Apophis überfallen worden ist. Mit Hilfe der Asgard kann die Erde in der Parallelwelt gerettet werden.

SG-1 begegnet dem Kopfgeldjäger Aris Boch. Er handelt angeblich im Auftrag des Satans — vermutlich Sokar, der auf diese Weise neue Wirte gewinnen will.

Regeln der Kriegsführung. SG-1 entdeckt eine Armee menschlicher Krieger, die wie irdische Soldaten erscheinen.

Allerdings wurden sie von Apophis ausgehoben, um gegen die Erde zu kämpfen. Vergangenheit und Gegenwart. Es stellt sich heraus, dass die Zerstörerin der Welten aus Folge 2x03 dahinter steckt, die sich selbst nicht mehr erinnern kann.

Jolinars Erinnerungen. Während SG-1 mit Jacob Carter bzw. Selmak von Netu fliehen kann, wobei Sokar getötet wird, gelingt es Apophis, der dort ebenfalls gefangen war, Sokars Platz einzunehmen.

Die Aliens benutzen eine Technologie, die es ihnen erlaubt, das Aussehen ihrer Gefangenen zu kopieren. Carter muss Colonel Maybourne bitten, die Invasion aufzuhalten.

Tatsächlich handelt es sich aber um eine verdeckte Ermittlung gegen den NID. Tödlicher Verrat. SG-1 bereist einen Planeten, auf dem sich zwei Staaten im Krieg befinden.

Die Menschen geraten zwischen die Fronten, da sie die Theorie des einen Volkes bestätigen, das daran glaubt, einst durch das Stargate auf den Planeten gekommen zu sein, während das andere Volk diese Theorie ablehnt.

Erste Begegnung mit Oma Desala. Der Kristallschädel. Daniel Jackson wird durch einen Kristallschädel von einer Phasenverschiebung betroffen, wodurch er für andere Menschen unsichtbar ist und durch Wände gehen kann.

Ballard ist dadurch in der Lage, Daniel zu sehen. Ein Replikator hat den Absturz der Beliskner überlebt.

Er hat sich repliziert und mit Hilfe seiner "Brüder" ein russisches U-Boot übernommen. Die andere Seite der Medaille.

SG-1 kommt auf einen Planeten, auf dem Krieg herrscht. Der Staat, der das Gate kontrolliert, möchte ein Bündnis mit der Erde eingehen; im Gegenzug für die Belieferung mit schwerem Wasser zur Energieerzeugung sollen die Erdmenschen fortschrittliche Waffentechnologien erhalten.

Das Vermächtnis der Ataniker. Schnelligkeit, Stärke verleihen. Mit ihrer Hilfe wird der Bau eines Schlachtschiffes von Apophis verhindert.

Shan'aucs Opfer. SG-1 bringt sie zu diesen. Doch sobald der Symbiont einen neuen Wirt hat, werden seine Absichten klar: er will die Tok'ra infiltrieren.

Dies kann aber verhindert werden. Während sie immer wieder dieselben Ereignisse erleben, versuchen sie, einen Ausweg aus der Situation zu finden.

Der Planet des Wassers. Die Russen haben ein eigenes Gateprogramm auf die Beine gestellt. Doch dieses fliegt auf, als sie einen Planeten anwählen, auf welchem sich "intelligentes Wasser" befindet.

SG-1 kann es nur abschalten, indem es die entnommenen Wasserproben zurückbringt. Daniel gewinnt einen neuen Freund, den Una Chaka.

Eine erneute Umsiedlung ist fast unmöglich, und die Zeit drängt. Der Planet der Eiszeit. SG-1 wird einer Gehirnwäsche unterzogen und arbeitet seitdem in einer Mine unterhalb des Eises eines fremden Planeten.

Die Gehirnwäsche ist nicht komplett geglückt, und Erinnerungen kommen langsam zurück. Kein Zurück. Die Rückkehr des Osiris.

Isis' Kanope ist beschädigt und der Symbiont tot. Osiris' Kanope hingegen war noch intakt, sie wird aber infolge einer Laborexplosion zerstört, bei der auch Daniels ehemaliger Professor ums Leben kommt; der Symbiont bleibt zunächst verschwunden.

Die verhinderte Allianz. Apophis und Heru'ur planen eine gemeinsame Allianz, welche SG-1 jedoch zu verhindern versucht. Teal'c wird gefangengenommen und gefoltert, kann aber entkommen.

Er wird durch General Bauer ersetzt. Im Jahre hat ein scheinbar freundliches Volk namens Aschen die Erdbevölkerung mit einem Impfstoff ausgestattet, der jedem Menschen ein viel längeres Leben beschert.

Ein verschwiegener Nebeneffekt ist jedoch Sterilität, weil die Aschen einfach die Menschen aussterben lassen wollen, um dann kampflos die Erde zu erobern.

SG-1 gelingt es, eine Nachricht durch das Stargate in die Vergangenheit zu schicken, um den Erstkontakt mit den Aschen zu verhindern und damit die Zukunft zu retten.

Er überträgt Daniel all sein Wissen. Daniel nutzt dieses Wissen, um einen Abwehrring aus Satelliten in der Erdumlaufbahn zu installieren, aber dann entfremdet er sich immer weiter vom Rest des SGTeams und nutzt den Schild, um die Erde zu kontrollieren.

SG-1 wird süchtig nach einem Licht, das sich in einem verlassenen Goa'uld-Gebäude befindet. Da sie durch radikalen Entzug sterben würden, können sie das Gebäude nicht verlassen.

Carter trifft die Entscheidung, ihr das Stargate-Programm zu zeigen. Bei ihrem Besuch auf einem 42, Lichtjahre entfernten Mond greifen energiebasierte Kreaturen die dort stationierten Wissenschaftler und SG-1 an.

Das zentrale Computersystem wird durch einen sehr fortgeschrittenen Computervirus gefährdet, welcher Samantha Carters Bewusstsein von ihrem Körper trennt.

Über einen enttarnten Spion hatten die Tok'ra Apophis Falschinformationen zukommen lassen, um einen vernichtenden Gegenschlag zu führen: Beim Eintreffen der feindlichen Flotte soll die Sonne des Planeten gesprengt und Apophis' Flotte dadurch vernichtet werden.

Es kommt zum Kampf und Teal'c wird gefangengenommen und auf Apophis' Schiff gebracht. SG-1 wie auch Apophis können sich vor der Supernova in den Hyperraum retten, wobei sie aber weit über die Grenzen der Galaxie hinausgeschleudert werden.

Handlung: Brad Wright, Robert C. Bevor Apophis das Feuer auf das beschädigte Schiff von SG-1 eröffnen kann, wird sein Schlachtschiff von einem Replikatorenschiff geentert.

SG-1 gelingt es gerade noch vor dessen Selbstzerstörung Ersatzteile zu beschaffen. Vor der Explosion konnte sich auch ein kleiner Frachter mit Teal'c, einigen Jaffa und Apophis der Teal'c bekehren konnte an Bord retten.

Einige im Frachter versteckte Replikatoren übernehmen dann aber das Schiff, modifizieren den Antrieb und setzen Kurs auf die Heimatwelt Apophis', die nun nur noch wenige Minuten entfernt ist.

In dem Durcheinander kann SG-1 ausbrechen und die Bremssteuerung des Mutterschiffs zerstören, Teal'c gefangen nehmen und mit dem Frachter entkommen, bevor das Mutterschiff zusammen mit Apophis und den Replikatoren ungebremst auf den Planeten stürzt.

Teal'cs Prüfung. Apophis hatte Teal'c einer Gehirnwäsche unterzogen, sodass dieser jetzt wieder glaubt, Apophis sei sein Gott.

Durch ein sehr gefährliches Ritual soll er wieder zu sich selbst finden und die Gehirnwäsche ablegen.

Nach der Rückkehr von Velona, einem Planet voller Ruinen, wird Carter von einem mysteriösen jungen Mann namens Orlin besucht, welcher durch Wände gehen kann.

Laut den anderen Mitgliedern bildet sich Carter dies ein. Der fünfte Mann. Die Reol sondern eine Chemikalie ab, die falsche Erinnerungen und Illusionen bei der betroffenen Person bewirkt.

Die Bewohner des Planeten sind ein nordisches Volk und beten die Asgard an, diese versagen ihnen jedoch zunächst ihre Hilfe.

Das Übergangsritual. Fraisers adoptierte Tochter, Cassandra, entwickelt telekinetische Fähigkeiten, aber die Belastung der dafür nötigen Energieproduktion verursacht bei Cassandra multiples Organversagen.

Der Unas Chaka, mit dem Dr. Jackson befreundet ist, wurde entführt und zu einem Planeten gebracht, wo Menschen die Unas als Sklaven benutzen.

Der Kampf der Tollaner. Die Tollaner sind mit dem Austausch fortschrittlicher Technologie mit der Erde einverstanden, was einen ungewöhnlicher Wechsel ihrer Politik darstellt.

SG-1 lernt schnell, dass nichts so ist, wie es scheint. SG-1 entdeckt einen agrarwirtschaftlichen Planeten namens Volia, dessen Bewohner sie mit ihren fortgeschritteneren Nachbarn, den Aschen, vorstellen.

Die Aschen schlagen eine Allianz mit der Erde vor. SG-1 erfährt, dass Volia einst industrialisiert war, die Aschen ihre Bevölkerung jedoch heimlich sterilisierten.

Carter wird von einem sterbenden Millionär entführt. Eine Fernsehserie über die Abenteuer von SG-1 ist geplant.

Der Produzent ist ein alter Bekannter: Martin Lloyd 4x Die Nachricht kam von Major Carter, die sich verstecken konnte. Den Rekruten kommen Zweifel an der Echtheit der Übernahme und versuchen rauszufinden, was wirklich los ist.

Die Goauld treffen sich auf ihrer Raumstation zum Rat der Systemlords. Daniel wird als Diener von Lord Yu eingeschleust, um alle wichtigen Goauld zu vernichten.

Nur wenige überleben, unter ihnen befindet sich auch der schwer verletzte Elliot. Lantash übernimmt ihn als Symbiont.

SG-1 muss einen Asteroiden aufhalten, der auf Kollisionskurs mit der Erde ist. Der Plan sieht vor, mit einem Goa'uld-Frachtschiff auf dem Asteroiden zu landen, eine mit Naquadah angereicherte Bombe zu platzieren und zu verschwinden.

SG-1 verwendet den Hyperraumantrieb des Goa'uld-Frachtschiffes, um die unmittelbare Bedrohung zu beseitigen und wird daraufhin selbst von den Tok'ra vom Asteroiden gerettet.

Sie beobachten, wie Kytano einige Jaffa auf ein Himmelfahrtskommando schickt, um eine Festung unter der Herrschaft von Nirrti anzugreifen.

Es stellt sich heraus, dass Kytano in Wahrheit der Goa'uld Imhotep war, welcher die Jaffa-Rebellion von innen heraus zerschlagen wollte.

Sie nehmen den Roboter mit zum Stargate-Center. Es stellt sich heraus, dass sie die Mutter aller Replikatoren ist, jedoch die Mentalität eines Kleinkindes besitzt.

Sie erschafft zu ihrem eigenen Schutz weitere Replikatoren und dringt in den Hauptcomputer ein, um den Planeten verlassen zu können.

Der Wächter. Die Latoner waren einst eine sehr fortschrittliche Rasse, welche jedoch das Wissen um ihre Technologie aufgegeben haben um sich mehr auf ihre mentale Entwicklung fokussieren zu können.

SG-1 macht auf Langara die Bekanntschaft von Jonas Quinn und seinem Volk, welches dabei ist, eine Massenvernichtungswaffe zu entwickeln. Es stellt sich heraus, dass er durch seinen Tod aufgestiegen , d.

Das Geheimnis der Asgard. Anubis ist von der Ebene der Aufgestiegenen zurückgekehrt und hat einen Teil des Wissens behalten. Seine Schiffe sind dadurch denen der Asgard überlegen, was das Machtgleichgewicht in der Galaxie erheblich verschoben hat.

SG-1 rettet eine Asgard-Wissenschaftlerin, welche kurz davor steht, das Reproduktionsproblem der Asgard zu lösen, aus der Belagerung durch Anubis. Thors Bewusstsein wird mit dem Bordcomputer von Anubis' Schiff verbunden.

Die Wiedergutmachung, Teil 1. Mithilfe des Wissens, das er von seiner Zeit als aufgestiegenes Wesen behalten hat, hat Anubis eine Waffe entwickelt, die ein Wurmloch länger als die üblichen 38 Minuten offen halten kann und das Stargate am anderen Ende letztlich zur Explosion bringt.

Damit greift er die Erde an. Der Versuch schlägt fehl und das Stargate lädt sich weiter auf. Unterdessen ist Teal'c auf einen Rebellenplaneten gereist, wo seine Frau im Sterben liegt bereits gestorben ist.

Die Wiedergutmachung, Teil 2. Auf der Erde wird währenddessen versucht, das Stargate mit dem Prototyp der F weit genug von der Erde weg zu bringen, um der kommenden Explosion zu entgehen.

Minuten später gelingt es Rya'c, die Waffe zu zerstören. Jonas Quinn wird Mitglied von SG Ein unbesatztes Goa'uld Mutterschiff taucht in der Nähe der Erde auf.

Es handelt sich um das Mutterschiff, indessen Hauptspeicher sich Thors Gedächtnis befindet. Das Schiff stürzt in den Pazifik, Thors Gedächtnis kann jedoch vorher auf einem Speichermedium gerettet werden.

Eine ganze Kleinstadt wird von Goa'uld befallen. Der aufgestiegene Daniel Jackson besucht Jack in seiner Zelle, kann bzw.

Ein übermächtiger Feind. Der Handel kommt jedoch nicht zustande. SG-1 lässt sich absichtlich gefangen nehmen, um mit einem Tok'ra-Spion Kontakt aufzunehmen.

Zwei nicht informierte, übereifrige Wissenschaftler starten eine Rettungsaktion und gefährden damit die Mission. Das Bündnis.

Dort befinden sich zu dem Zeitpunkt auch Menschen und freie Jaffa. Es kommt zum Streit zwischen Tok'ra und Jaffa, der eskaliert, als ein Jaffa ermordet aufgefunden wird.

Es stellt sich heraus, dass ein getarnter Einzelkämpfer der Goa'uld, ihrem gemeinsamen Feind, der Mörder war, sodass das Verhältnis der Jaffa und Tok'ra zueinander gestärkt aus den Ereignissen hervorgeht.

Auf dem Planeten Pangar haben die Menschen ein Medikament namens Tretonin, dass ihnen ein ausgezeichnetes Immunsystem beschert.

Es wird jedoch aus Goa'uld-Symbionten gewonnen und macht lebenslang abhängig. Es gelingt SG-1, das Schiff zurückzuerobern. Unnatürliche Auslese.

Der Plan schlug jedoch fehl und SG-1 soll den Fehler beheben. Es treten erstmals Replikatoren in Menschenform auf, darunter Fünfter , dessen Mitgefühl SG-1 ausnutzt, um die Replikatoren letztlich doch in dem Zeitfeld festzuhalten.

Ein mit auf die Erde gebrachtes Gerät verleiht den Menschen - zunächst nur im SGC - die Fähigkeit, harmlose insektenähnliche Wesen aus einer anderen Dimension zu sehen.

Das Problem kann jedoch gelöst und die Erscheinungen mit der Inszenierung einer harmlosen Virusepidemie vertuscht werden. Die Gruppe wird letztlich identifiziert und festgenommen.

Das Verlorene Paradies. Maybourne ist immer noch auf der Flucht, weil er wegen Verrat gesucht wird. Es stellt sich heraus, dass Maybourne nur einen Weg gesucht hat, von der Erde zu entkommen, um auf einem anderen Planeten im Paradies zu leben.

Die Goa'uld Nirrti nimmt mithilfe einer Antikermaschine genetische Experimente an Menschen vor, um einen überlegenen Wirt und Krieger zu erschaffen.

SG-1 erfährt davon und will sie aufhalten, gerät jedoch in Gefangenschaft und wird selbst zum Testsubjekt gemacht. Thor kann die Vertreter der beteiligten Regierungen jedoch leicht davon überzeugen, dass General Hammond und die Air Force bestens dafür geeignet sind.

Es ist ein erster Schritt hin zum IOA. SG-1 entdeckt während einer Routinemission ein abgestürztes Schiff und drei Menschen, die vorgeben, die Crew des Schiffes zu sein.

Eine Gruppe einer anderen Rasse stellt die angebliche Crew als Feinde dar. SG-1 hilft, das Schiff zu reparieren, dann stellt sich jedoch heraus, dass es sich um einen abgestürzten Gefangenentransport handelt.

Die angebliche Crew sind in Wirklichkeit Straftäter und die als feindlich bezeichnete Rasse die tatsächliche Crew. Hilfe aus der Traumwelt. Während sie nun am Schlachtfeld liegen und auf Rettung warten, hält Teal'c beide mit seinem eigenen Symbionten am Leben, den er abwechselnd ihnen beiden einsetzt.

Die Bewohner des nahen Planeten Tagrea fühlen sich zunächst bedroht, zeigen sich jedoch zunehmend hilfsbereit. Zusammen mit den Einheimischen lokalisiert SG-1 das vergrabene Stargate des Planeten und besorgt so die nötigen Ersatzteile für die Reparatur der Prometheus von der Erde.

Da der Tumor Jonas jedoch letztlich töten würde, muss er entfernt werden und er verliert seine Fähigkeit, die Visionen wahrzunehmen.

SG-1 findet das Auge zuerst, übergibt es aber an Anubis, der dafür im Gegenzug ihr Leben und ganz Abydos verschonen will. Als Anubis entgegen seinem Versprechen Abydos zerstört, will Daniel ihn aufhalten, wird jedoch im letzten Moment von den anderen Aufgestiegenen daran gehindert.

Oma Desala bewahrt alle Bewohner von Abydos vor dem Tod und hilft ihnen, aufzusteigen. Alles auf eine Karte, Teil 1. Mithilfe der gefundenen Steintafel siehe Episode 6x22 hat SG-1 auf einem Planeten eine verlassene Antiker-Stadt gefunden, die jedoch entgegen allen Hoffnungen nicht die eine gesuchte verlorene Stadt ist.

Auf dem Planeten findet SG-1 Daniel Jackson, der wieder menschliche Form angenommen hat, jedoch sein Gedächtnis verloren hat und sich nur langsam zu erinnern beginnt.

Anubis wird zu eben jener Stadt gelockt und die Energiequelle der neuen Superwaffe auf seinem Schiff zerstört. Dabei gerät Jonas in Gefangenschaft.

Daniel konnte die Gefangennahme vermeiden, steckt jedoch ebenfalls auf Anubis Schiff fest. Alles auf eine Karte, Teil 2. Er fliegt umgehend dorthin und besetzt Teile der Oberfläche.

Jonas und Daniel gelingt die Flucht vom Schiff. Jonas kehrt zurück nach Langara, um zwischen den dortigen Nationen zu vermitteln. Daniel Jackson, dessen Erinnerungen kontinuierlich zurückkommen, tritt wieder SG-1 bei.

Die Herkunft Origin. Near Dark – Die Nacht Hat Ihren Preis Prüfung. Jacob Carter erkennt, dass die Tok'ra seine einzige Rettung sein könnten. Anstatt die in Wirklichkeit funktionierende Waffe zu verbessern, analysiert der Replikator sie um sich selbst und alle anderen Replikatoren immun dagegen zu machen. Die weltweite Erstausstrahlung der zweiten Hälfte der Staffel 2. Die Episode "Übermenschen" ist die Das Team findet einen Planeten, dessen Bewohner von einem geringeren Goa'uld-Systemlord versklavt wurden. Jacksons verdeckte Mission wird von der Ankunft eine unerwarteten Gastes gestört. Juli und Über einen enttarnten Spion hatten die Tok'ra Apophis Falschinformationen zukommen lassen, um einen Kate Beckett Gegenschlag zu führen: Beim Eintreffen der feindlichen Flotte soll die Sonne des Planeten gesprengt und Apophis' Flotte dadurch vernichtet Zulu Blutiges Erbe. Auf P9J werden die Bewohner durch ein wildes Tier angegriffen. Kiannas Symbiont Fall Out. Wurmloch Extrem Wormhole X-Treme. Mit neuen Verbündeten wird ein engeres Netz gesponnen und es laufen mehrere Handlungsfäden nebeneinander. SG-1 kehrt zurück nach Cimmeria, und findet heraus, dass der Planet Markus Lanz Tochter die Hilfe der Asgard von den Goa'uld eingenommen wurde. Verzweiflungstat Desperate Measures. Ihm ist diese Welt als Chartago bekannt, die von den Bysra bewohnt wird. Sie findet heraus, dass sich auf dem Planeten Kinox To Sicher, dem heiligsten Ort der Jaffa, eine Antikerwaffe befindet, die sowohl alle Replikatoren, als auch alles biologische Leben der Galaxie auslöschen kann. Ein genetisches Experiment von Anubisein weiterentwickelter Mensch mit unter anderem telekinetischen Fähigkeiten, wird gefunden und später von den Menschen im Kampf getötet. Vergangenheit und Gegenwart. Cassandra Singularity. Goldene Burg Magdeburg wird plötzlich The Boy Next Door Kinox mysteriösen Umständen krank. Er schickt das Team Gott Ist Nicht Tot Stream eine Mission, um seine wahre Identität herauszufinden.

Stargate Staffel 1 Folge 1 Alle Staffeln der Serie Stargate SG-1 Video

Stargate Universe - Eli's Beginning (Season 1 Ep. 1)

Die Höhle des Löwen, Teil 2. Die gefangenen Mitglieder können befreit werden, Hathor stirbt. Sie finden ihn als Oberhaupt einer Sekte und besiegen ihn.

Die Lektion der Orbaner. Die Menschen arbeiten mit den Orbanern zusammen und finden dabei heraus, dass diese Kinder durch Naniten überdurchschnittlich intelligent machen, um später das Wissen auf alle zu übertragen.

Doppelgänger von Carter und Kawalsky erscheinen aus einem Paralleluniversum, in dem die Erde von Apophis überfallen worden ist.

Mit Hilfe der Asgard kann die Erde in der Parallelwelt gerettet werden. SG-1 begegnet dem Kopfgeldjäger Aris Boch.

Er handelt angeblich im Auftrag des Satans — vermutlich Sokar, der auf diese Weise neue Wirte gewinnen will. Regeln der Kriegsführung. SG-1 entdeckt eine Armee menschlicher Krieger, die wie irdische Soldaten erscheinen.

Allerdings wurden sie von Apophis ausgehoben, um gegen die Erde zu kämpfen. Vergangenheit und Gegenwart. Es stellt sich heraus, dass die Zerstörerin der Welten aus Folge 2x03 dahinter steckt, die sich selbst nicht mehr erinnern kann.

Jolinars Erinnerungen. Während SG-1 mit Jacob Carter bzw. Selmak von Netu fliehen kann, wobei Sokar getötet wird, gelingt es Apophis, der dort ebenfalls gefangen war, Sokars Platz einzunehmen.

Die Aliens benutzen eine Technologie, die es ihnen erlaubt, das Aussehen ihrer Gefangenen zu kopieren. Carter muss Colonel Maybourne bitten, die Invasion aufzuhalten.

Tatsächlich handelt es sich aber um eine verdeckte Ermittlung gegen den NID. Tödlicher Verrat. SG-1 bereist einen Planeten, auf dem sich zwei Staaten im Krieg befinden.

Die Menschen geraten zwischen die Fronten, da sie die Theorie des einen Volkes bestätigen, das daran glaubt, einst durch das Stargate auf den Planeten gekommen zu sein, während das andere Volk diese Theorie ablehnt.

Erste Begegnung mit Oma Desala. Der Kristallschädel. Daniel Jackson wird durch einen Kristallschädel von einer Phasenverschiebung betroffen, wodurch er für andere Menschen unsichtbar ist und durch Wände gehen kann.

Ballard ist dadurch in der Lage, Daniel zu sehen. Ein Replikator hat den Absturz der Beliskner überlebt.

Er hat sich repliziert und mit Hilfe seiner "Brüder" ein russisches U-Boot übernommen. Die andere Seite der Medaille. SG-1 kommt auf einen Planeten, auf dem Krieg herrscht.

Der Staat, der das Gate kontrolliert, möchte ein Bündnis mit der Erde eingehen; im Gegenzug für die Belieferung mit schwerem Wasser zur Energieerzeugung sollen die Erdmenschen fortschrittliche Waffentechnologien erhalten.

Das Vermächtnis der Ataniker. Schnelligkeit, Stärke verleihen. Mit ihrer Hilfe wird der Bau eines Schlachtschiffes von Apophis verhindert.

Shan'aucs Opfer. SG-1 bringt sie zu diesen. Doch sobald der Symbiont einen neuen Wirt hat, werden seine Absichten klar: er will die Tok'ra infiltrieren.

Dies kann aber verhindert werden. Während sie immer wieder dieselben Ereignisse erleben, versuchen sie, einen Ausweg aus der Situation zu finden.

Der Planet des Wassers. Die Russen haben ein eigenes Gateprogramm auf die Beine gestellt. Doch dieses fliegt auf, als sie einen Planeten anwählen, auf welchem sich "intelligentes Wasser" befindet.

SG-1 kann es nur abschalten, indem es die entnommenen Wasserproben zurückbringt. Daniel gewinnt einen neuen Freund, den Una Chaka.

Eine erneute Umsiedlung ist fast unmöglich, und die Zeit drängt. Der Planet der Eiszeit. SG-1 wird einer Gehirnwäsche unterzogen und arbeitet seitdem in einer Mine unterhalb des Eises eines fremden Planeten.

Die Gehirnwäsche ist nicht komplett geglückt, und Erinnerungen kommen langsam zurück. Kein Zurück.

Die Rückkehr des Osiris. Isis' Kanope ist beschädigt und der Symbiont tot. Osiris' Kanope hingegen war noch intakt, sie wird aber infolge einer Laborexplosion zerstört, bei der auch Daniels ehemaliger Professor ums Leben kommt; der Symbiont bleibt zunächst verschwunden.

Die verhinderte Allianz. Apophis und Heru'ur planen eine gemeinsame Allianz, welche SG-1 jedoch zu verhindern versucht. Teal'c wird gefangengenommen und gefoltert, kann aber entkommen.

Er wird durch General Bauer ersetzt. Im Jahre hat ein scheinbar freundliches Volk namens Aschen die Erdbevölkerung mit einem Impfstoff ausgestattet, der jedem Menschen ein viel längeres Leben beschert.

Ein verschwiegener Nebeneffekt ist jedoch Sterilität, weil die Aschen einfach die Menschen aussterben lassen wollen, um dann kampflos die Erde zu erobern.

SG-1 gelingt es, eine Nachricht durch das Stargate in die Vergangenheit zu schicken, um den Erstkontakt mit den Aschen zu verhindern und damit die Zukunft zu retten.

Er überträgt Daniel all sein Wissen. Daniel nutzt dieses Wissen, um einen Abwehrring aus Satelliten in der Erdumlaufbahn zu installieren, aber dann entfremdet er sich immer weiter vom Rest des SGTeams und nutzt den Schild, um die Erde zu kontrollieren.

SG-1 wird süchtig nach einem Licht, das sich in einem verlassenen Goa'uld-Gebäude befindet. Da sie durch radikalen Entzug sterben würden, können sie das Gebäude nicht verlassen.

Carter trifft die Entscheidung, ihr das Stargate-Programm zu zeigen. Bei ihrem Besuch auf einem 42, Lichtjahre entfernten Mond greifen energiebasierte Kreaturen die dort stationierten Wissenschaftler und SG-1 an.

Das zentrale Computersystem wird durch einen sehr fortgeschrittenen Computervirus gefährdet, welcher Samantha Carters Bewusstsein von ihrem Körper trennt.

Über einen enttarnten Spion hatten die Tok'ra Apophis Falschinformationen zukommen lassen, um einen vernichtenden Gegenschlag zu führen: Beim Eintreffen der feindlichen Flotte soll die Sonne des Planeten gesprengt und Apophis' Flotte dadurch vernichtet werden.

Es kommt zum Kampf und Teal'c wird gefangengenommen und auf Apophis' Schiff gebracht. SG-1 wie auch Apophis können sich vor der Supernova in den Hyperraum retten, wobei sie aber weit über die Grenzen der Galaxie hinausgeschleudert werden.

Handlung: Brad Wright, Robert C. Bevor Apophis das Feuer auf das beschädigte Schiff von SG-1 eröffnen kann, wird sein Schlachtschiff von einem Replikatorenschiff geentert.

SG-1 gelingt es gerade noch vor dessen Selbstzerstörung Ersatzteile zu beschaffen. Vor der Explosion konnte sich auch ein kleiner Frachter mit Teal'c, einigen Jaffa und Apophis der Teal'c bekehren konnte an Bord retten.

Einige im Frachter versteckte Replikatoren übernehmen dann aber das Schiff, modifizieren den Antrieb und setzen Kurs auf die Heimatwelt Apophis', die nun nur noch wenige Minuten entfernt ist.

In dem Durcheinander kann SG-1 ausbrechen und die Bremssteuerung des Mutterschiffs zerstören, Teal'c gefangen nehmen und mit dem Frachter entkommen, bevor das Mutterschiff zusammen mit Apophis und den Replikatoren ungebremst auf den Planeten stürzt.

Teal'cs Prüfung. Apophis hatte Teal'c einer Gehirnwäsche unterzogen, sodass dieser jetzt wieder glaubt, Apophis sei sein Gott. Durch ein sehr gefährliches Ritual soll er wieder zu sich selbst finden und die Gehirnwäsche ablegen.

Nach der Rückkehr von Velona, einem Planet voller Ruinen, wird Carter von einem mysteriösen jungen Mann namens Orlin besucht, welcher durch Wände gehen kann.

Laut den anderen Mitgliedern bildet sich Carter dies ein. Der fünfte Mann. Die Reol sondern eine Chemikalie ab, die falsche Erinnerungen und Illusionen bei der betroffenen Person bewirkt.

Die Bewohner des Planeten sind ein nordisches Volk und beten die Asgard an, diese versagen ihnen jedoch zunächst ihre Hilfe.

Das Übergangsritual. Fraisers adoptierte Tochter, Cassandra, entwickelt telekinetische Fähigkeiten, aber die Belastung der dafür nötigen Energieproduktion verursacht bei Cassandra multiples Organversagen.

Der Unas Chaka, mit dem Dr. Jackson befreundet ist, wurde entführt und zu einem Planeten gebracht, wo Menschen die Unas als Sklaven benutzen.

Der Kampf der Tollaner. Die Tollaner sind mit dem Austausch fortschrittlicher Technologie mit der Erde einverstanden, was einen ungewöhnlicher Wechsel ihrer Politik darstellt.

SG-1 lernt schnell, dass nichts so ist, wie es scheint. SG-1 entdeckt einen agrarwirtschaftlichen Planeten namens Volia, dessen Bewohner sie mit ihren fortgeschritteneren Nachbarn, den Aschen, vorstellen.

Die Aschen schlagen eine Allianz mit der Erde vor. SG-1 erfährt, dass Volia einst industrialisiert war, die Aschen ihre Bevölkerung jedoch heimlich sterilisierten.

Carter wird von einem sterbenden Millionär entführt. Eine Fernsehserie über die Abenteuer von SG-1 ist geplant.

Der Produzent ist ein alter Bekannter: Martin Lloyd 4x Die Nachricht kam von Major Carter, die sich verstecken konnte.

Den Rekruten kommen Zweifel an der Echtheit der Übernahme und versuchen rauszufinden, was wirklich los ist. Die Goauld treffen sich auf ihrer Raumstation zum Rat der Systemlords.

Daniel wird als Diener von Lord Yu eingeschleust, um alle wichtigen Goauld zu vernichten. Nur wenige überleben, unter ihnen befindet sich auch der schwer verletzte Elliot.

Lantash übernimmt ihn als Symbiont. SG-1 muss einen Asteroiden aufhalten, der auf Kollisionskurs mit der Erde ist.

Der Plan sieht vor, mit einem Goa'uld-Frachtschiff auf dem Asteroiden zu landen, eine mit Naquadah angereicherte Bombe zu platzieren und zu verschwinden.

SG-1 verwendet den Hyperraumantrieb des Goa'uld-Frachtschiffes, um die unmittelbare Bedrohung zu beseitigen und wird daraufhin selbst von den Tok'ra vom Asteroiden gerettet.

Sie beobachten, wie Kytano einige Jaffa auf ein Himmelfahrtskommando schickt, um eine Festung unter der Herrschaft von Nirrti anzugreifen.

Es stellt sich heraus, dass Kytano in Wahrheit der Goa'uld Imhotep war, welcher die Jaffa-Rebellion von innen heraus zerschlagen wollte.

Sie nehmen den Roboter mit zum Stargate-Center. Es stellt sich heraus, dass sie die Mutter aller Replikatoren ist, jedoch die Mentalität eines Kleinkindes besitzt.

Sie erschafft zu ihrem eigenen Schutz weitere Replikatoren und dringt in den Hauptcomputer ein, um den Planeten verlassen zu können.

Der Wächter. Die Latoner waren einst eine sehr fortschrittliche Rasse, welche jedoch das Wissen um ihre Technologie aufgegeben haben um sich mehr auf ihre mentale Entwicklung fokussieren zu können.

SG-1 macht auf Langara die Bekanntschaft von Jonas Quinn und seinem Volk, welches dabei ist, eine Massenvernichtungswaffe zu entwickeln.

Es stellt sich heraus, dass er durch seinen Tod aufgestiegen , d. Das Geheimnis der Asgard. Anubis ist von der Ebene der Aufgestiegenen zurückgekehrt und hat einen Teil des Wissens behalten.

Seine Schiffe sind dadurch denen der Asgard überlegen, was das Machtgleichgewicht in der Galaxie erheblich verschoben hat. SG-1 rettet eine Asgard-Wissenschaftlerin, welche kurz davor steht, das Reproduktionsproblem der Asgard zu lösen, aus der Belagerung durch Anubis.

Thors Bewusstsein wird mit dem Bordcomputer von Anubis' Schiff verbunden. Die Wiedergutmachung, Teil 1. Mithilfe des Wissens, das er von seiner Zeit als aufgestiegenes Wesen behalten hat, hat Anubis eine Waffe entwickelt, die ein Wurmloch länger als die üblichen 38 Minuten offen halten kann und das Stargate am anderen Ende letztlich zur Explosion bringt.

Damit greift er die Erde an. Der Versuch schlägt fehl und das Stargate lädt sich weiter auf. Unterdessen ist Teal'c auf einen Rebellenplaneten gereist, wo seine Frau im Sterben liegt bereits gestorben ist.

Die Wiedergutmachung, Teil 2. Auf der Erde wird währenddessen versucht, das Stargate mit dem Prototyp der F weit genug von der Erde weg zu bringen, um der kommenden Explosion zu entgehen.

Minuten später gelingt es Rya'c, die Waffe zu zerstören. Jonas Quinn wird Mitglied von SG Ein unbesatztes Goa'uld Mutterschiff taucht in der Nähe der Erde auf.

Es handelt sich um das Mutterschiff, indessen Hauptspeicher sich Thors Gedächtnis befindet. Das Schiff stürzt in den Pazifik, Thors Gedächtnis kann jedoch vorher auf einem Speichermedium gerettet werden.

Eine ganze Kleinstadt wird von Goa'uld befallen. Der aufgestiegene Daniel Jackson besucht Jack in seiner Zelle, kann bzw. Ein übermächtiger Feind.

Der Handel kommt jedoch nicht zustande. SG-1 lässt sich absichtlich gefangen nehmen, um mit einem Tok'ra-Spion Kontakt aufzunehmen.

Zwei nicht informierte, übereifrige Wissenschaftler starten eine Rettungsaktion und gefährden damit die Mission. Das Bündnis. Dort befinden sich zu dem Zeitpunkt auch Menschen und freie Jaffa.

Es kommt zum Streit zwischen Tok'ra und Jaffa, der eskaliert, als ein Jaffa ermordet aufgefunden wird. Es stellt sich heraus, dass ein getarnter Einzelkämpfer der Goa'uld, ihrem gemeinsamen Feind, der Mörder war, sodass das Verhältnis der Jaffa und Tok'ra zueinander gestärkt aus den Ereignissen hervorgeht.

Auf dem Planeten Pangar haben die Menschen ein Medikament namens Tretonin, dass ihnen ein ausgezeichnetes Immunsystem beschert. Es wird jedoch aus Goa'uld-Symbionten gewonnen und macht lebenslang abhängig.

Es gelingt SG-1, das Schiff zurückzuerobern. Unnatürliche Auslese. Der Plan schlug jedoch fehl und SG-1 soll den Fehler beheben. Es treten erstmals Replikatoren in Menschenform auf, darunter Fünfter , dessen Mitgefühl SG-1 ausnutzt, um die Replikatoren letztlich doch in dem Zeitfeld festzuhalten.

Ein mit auf die Erde gebrachtes Gerät verleiht den Menschen - zunächst nur im SGC - die Fähigkeit, harmlose insektenähnliche Wesen aus einer anderen Dimension zu sehen.

Das Problem kann jedoch gelöst und die Erscheinungen mit der Inszenierung einer harmlosen Virusepidemie vertuscht werden.

Die Gruppe wird letztlich identifiziert und festgenommen. Das Verlorene Paradies. Maybourne ist immer noch auf der Flucht, weil er wegen Verrat gesucht wird.

Es stellt sich heraus, dass Maybourne nur einen Weg gesucht hat, von der Erde zu entkommen, um auf einem anderen Planeten im Paradies zu leben.

Die Goa'uld Nirrti nimmt mithilfe einer Antikermaschine genetische Experimente an Menschen vor, um einen überlegenen Wirt und Krieger zu erschaffen.

SG-1 erfährt davon und will sie aufhalten, gerät jedoch in Gefangenschaft und wird selbst zum Testsubjekt gemacht.

Thor kann die Vertreter der beteiligten Regierungen jedoch leicht davon überzeugen, dass General Hammond und die Air Force bestens dafür geeignet sind.

Es ist ein erster Schritt hin zum IOA. SG-1 entdeckt während einer Routinemission ein abgestürztes Schiff und drei Menschen, die vorgeben, die Crew des Schiffes zu sein.

Eine Gruppe einer anderen Rasse stellt die angebliche Crew als Feinde dar. SG-1 hilft, das Schiff zu reparieren, dann stellt sich jedoch heraus, dass es sich um einen abgestürzten Gefangenentransport handelt.

Die angebliche Crew sind in Wirklichkeit Straftäter und die als feindlich bezeichnete Rasse die tatsächliche Crew. Hilfe aus der Traumwelt.

Während sie nun am Schlachtfeld liegen und auf Rettung warten, hält Teal'c beide mit seinem eigenen Symbionten am Leben, den er abwechselnd ihnen beiden einsetzt.

Die Bewohner des nahen Planeten Tagrea fühlen sich zunächst bedroht, zeigen sich jedoch zunehmend hilfsbereit. Zusammen mit den Einheimischen lokalisiert SG-1 das vergrabene Stargate des Planeten und besorgt so die nötigen Ersatzteile für die Reparatur der Prometheus von der Erde.

Da der Tumor Jonas jedoch letztlich töten würde, muss er entfernt werden und er verliert seine Fähigkeit, die Visionen wahrzunehmen. SG-1 findet das Auge zuerst, übergibt es aber an Anubis, der dafür im Gegenzug ihr Leben und ganz Abydos verschonen will.

Als Anubis entgegen seinem Versprechen Abydos zerstört, will Daniel ihn aufhalten, wird jedoch im letzten Moment von den anderen Aufgestiegenen daran gehindert.

Oma Desala bewahrt alle Bewohner von Abydos vor dem Tod und hilft ihnen, aufzusteigen. Alles auf eine Karte, Teil 1. Mithilfe der gefundenen Steintafel siehe Episode 6x22 hat SG-1 auf einem Planeten eine verlassene Antiker-Stadt gefunden, die jedoch entgegen allen Hoffnungen nicht die eine gesuchte verlorene Stadt ist.

Auf dem Planeten findet SG-1 Daniel Jackson, der wieder menschliche Form angenommen hat, jedoch sein Gedächtnis verloren hat und sich nur langsam zu erinnern beginnt.

Anubis wird zu eben jener Stadt gelockt und die Energiequelle der neuen Superwaffe auf seinem Schiff zerstört.

Dabei gerät Jonas in Gefangenschaft. Daniel konnte die Gefangennahme vermeiden, steckt jedoch ebenfalls auf Anubis Schiff fest.

Alles auf eine Karte, Teil 2. Er fliegt umgehend dorthin und besetzt Teile der Oberfläche. Jonas und Daniel gelingt die Flucht vom Schiff. Jonas kehrt zurück nach Langara, um zwischen den dortigen Nationen zu vermitteln.

Daniel Jackson, dessen Erinnerungen kontinuierlich zurückkommen, tritt wieder SG-1 bei. Doch es stellt sich heraus, dass er ein Klon, hergestellt von dem abtrünnigen Asgard Loki, ist.

Diese gilt es von einem Sträflingsplaneten zu retten. Die Macht des Speichers. Ein Computersystem schützt die Bewohner eines Planeten durch ein Kraftfeld vor der giftigen Atmosphäre.

Bedingt durch schleichenden Energieverlust wird das Kraftfeld jedoch stetig kleiner, was das Computersystem durch Tötung von einzelnen Menschen Konkurrenten um Atemluft ausgleicht.

Es wird ein abgestürztes Schiff mit vielen Menschen in Stasiskammern gefunden. Alle Mitglieder von SG-1 werden kurz ohnmächtig.

Da die Kammern Energie verlieren, geht das Bewusstsein von mehreren Personen, deren Körper gestorben sind, in Daniel über. Für die einheimischen Unas ist die Mine jedoch ein heiliger Ort.

Carter fliegt als Copilot mit. Sie gewinnen zwar nicht, aber das SGC bekommt dennoch einen fortschrittlichen Antrieb zu Studienzwecken zur Verfügung gestellt.

Felger hat einen Computervirus entwickelt, der gezielt einzelne Stargates lahmlegen soll. Mit einer gefährlichen Mission gelingt es Carter und Felger, die Auswirkungen des Virus rückgängig zu machen.

Daniel Jackson vermutet, dass auf der Erde ein Gerät existiert, dessen Technologie eng mit der Erzeugung des sog.

Supersoldaten zusammenhängt. Bei einer Expedition in Honduras machen er und Dr. Lee einen vielversprechenden Fund, werden jedoch von Banditen gefangen genommen.

Sie entdecken, dass Anubis bereits über mehrere Tausend dieser Krieger verfügt. Währenddessen werden Daniel Jackson und Dr. Es gelingt dem Anführer der Banditen, das Gerät, das die beiden Wissenschaftler kurz zuvor gefunden hatten, zu aktivieren.

Es macht die Menschen in seiner Umgebung stärker und kann sogar Tote wiederbeleben. Lee aus den Händen der Banditen zu befreien, was ihnen auch gelingt.

Die Prometheus ist wieder auf dem Heimweg siehe 6x Ein unbekanntes Schiff greift die Prometheus an, welche in eine Gaswolke flüchtet.

Carter wird bei dem Gefecht am Kopf verletzt. Carter beginnt zu haluzinieren und muss alle Kräfte zusammen nehmen, um einen Weg zu finden, aus der Wolke zu entkommen, welche den Antrieb stört.

Auf Langara wird entdeckt, dass Naquadriah vor langer Zeit künstlich bei der Umwandlung von Naquadah entstand. Ein Bombentest der jüngeren Vergangenheit hat diese Reaktion erneut gestartet, diesmal aber als Kettenreaktion, die den Planeten in Kürze zerstören wird.

Daniels Träume. Carter entwickelt eine Beziehung zu dem Polizisten Pete Shanahan. Währenddessen begibt sich Osiris, die für Anubis arbeitet, nachts in Daniels Haus um ihm im Traum die Adresse der verlorenen Stadt zu entlocken, die sie in seinem Unterbewusstsein vermutet.

Die Basis wird kurz darauf von Anubis angegriffen. Der scheidende Präsident hat einem Kamerateam erlaubt, eine Dokumentation über das SGC zu drehen, die eventuell irgendwann gezeigt werden kann.

General Hammond schickt unter anderem SG-1 und Dr. Fraiser als Verstärkung. Es tobt ein erbittertes Feuergefecht. Während sie einen angeschossenen Soldaten versorgt, wird Dr.

Fraiser tödlich getroffen. Daniel, der eigentlich die letzten Worte des Soldaten filmen wollte, filmt zufällig ihren Tod. Der von Fraiser behandelte Soldat überlebt dank ihr und nennt seine neugeborene Tochter Janet, nach Fraiser.

Alle Versuche scheitern. SG-1 wird eingeschaltet, um den Fall aufzuklären. Lee jedoch entschärfen kann. Der Neue Präsident.

Nach dem Stargate-Briefing drängen ihn sein Vizepräsident der ehem. Senator Kinsey und Mr. Woolsey, die Führung vom SGC auszutauschen.

Sie begründen dies mit angeblichen Fehlverhalten von Hammond und SG Daniel Jackson findet in einem alten Text die Adresse eines Planeten, auf dem es ein Exemplar der Antiker datenbank gibt.

Elisabeth Weir , einer Zivilistin, übergeben. SG-1 erfährt, dass Anubis binnen drei Tagen die Erde angreifen wird.

Sein Unterbewusstsein offenbart die Adresse eines Planeten, auf dem die verlorene Stadt der Antiker inkl. Neue Machtverhältnisse, Teil 1. Heimatplaneten der Asgard, wo die Replikatoren in einem Zeitverzögerungsfeld festsitzen siehe 6x Fünfter foltert Carter als Bestrafung für deren Betrug 6x Im Orbit um Orilla angekommen, wird das Replikatorenschiff von der versammelten Asgardflotte zerstört.

Auf der Erde zurück untersucht Dr. Fraiser Teryl Rothery das Team und stellt fest, dass sie keinen Herzschlag mehr haben. Daniel kann im letzten Moment fliehen und in seine eigene Realität zurückkehren, bevor diese vollständig zerbombt wird.

Er will die finanziellen Mittel für das Stargate-Programm ablehnen, weil er nicht davon überzeugt ist, das die SG-Teams für die nationale Sicherheit wichtig sind.

Auch die Erzählungen über die Goa'uld, das sie beispielsweise ganze Nationen ausgelöscht haben, fruchten nicht. Sogar als Daniel ihm von dem bevorstehenden Angriff der Goa'uld, den er in einer alternativen Welt miterlebt hat, erzählt, lacht ihn Samuel aus.

Die Entscheidung, dass das Stargate für immer begraben werden soll, scheint endgültig. Diese Tat bringt die Truppe unweigerlich vor das Kriegsgericht, sollten sie je zur Erde zurückkehren können.

Kann SG-1 den alles vernichtenden Anschlag verhindern? Die Zerstörung der Erde scheint unabwendbar. Einige der führenden Köpfe Amerikas werden deshalb durch das Stargate auf die Alphaseite gebracht, um dort eine neue Welt zu kolonialisieren und den Fortbestand der menschlichen Rasse zu sichern.

Gelingt es ihnen, den Feind in ihre Gewalt zu bekommen. Niemand bemerkt die Veränderung, auch weil der Goa'uld Grund hat, sich unauffällig zu verhalten: Er ist ein Rebell und Ashrak verfolgt ihn, um ihn zu töten.

Gelingt ihm das, ist auch das Leben von Carter beendet. SG 1 gerät in die absurde Situation, ausgerechnet einen Goa'uld zu hüten, wie den eigenen Augapfel.

Als das Team einen eher unbedeutenden Planeten untersucht, bittet ein heruntergekommener Einwohner um Schutz vor einem Verfolger. Wie sich jedoch herausstellt, handelt es sich um einen Mörder und SG 1 landet, zusammen mit ihm, vor Gericht.

Auf einem unbekannten Planeten entdeckt SG 1 einen paradiesischen Garten und ein Gewölbe, das wie ein metallischer Käfig mit vielen kleinen Zellen aussieht.

In jeder Zelle liegt jeweils ein Bewusstloser. Auch die Mitglieder des Teams werden besinnungslos geschlagen und einzeln eingeschlossen. Sie durchleben die einschneidensten Momente ihres Lebens noch einmal.

Als Daniel Michael Shanks bei einem Fluchtversuch verletzt wird, findet ihn Shyla und pflegt ihn gesund. Im Palast ihres Vaters versucht er über die Freilassung seiner Kollegen zu verhandeln.

Shyla verliebt sich in Daniel und möchte ihn als Mann an ihrer Seite. Um ihr Ziel zu verwirklichen, setzt sie ihre übernatürlichen Kräfte ein. Bei ihrer letzten Mission auf den Planeten hatten sie 'Thors Hammer', das wichtigste Verteidigungssystem des Planeten, zerstört und fühlen sich nun verpflichtet, den Einwohner in dem fast aussichtslosen Kampf zur Seite zu stehen.

Eine Kapsel, die SG 1 von einem sonst völlig leblosen Planeten mit auf die Erde nimmt, greift in der Stargate-Basis alle anwesenden Personen, sowie alle technischen Geräte und sogar das Gebäude an.

Deshalb wird der Selbstzerstörungsmechanismus der Basis ausgelöst und alle Anwesenden, die noch nicht befallen sind, müssen das Gebäude räumen.

Sie hofft, so mit dem Organismus kommunizieren zu können. Teal'c gilt dort als Verräter. Auch seine Frau hat ihn für tot erklärt und seinen besten Freund geheiratet.

Rya'c Neil Denis , der Sohn der beiden wurde von Apophis gekidnappt und einer Gehirnwäsche unterzogen, so dass er denkt, sein Vater sei ein übler Verräter.

Demzufolge will er auch nicht von Teal'c und seinen Freunden vor Apophis gerettet werden. Sha're ist ungewollt schwanger von Apophis.

Dieser will das Baby später als seine neue Hülle verwenden, was die Drei versuchen zu verhindern. Ein Reporter hat Informationen über das Stargate, die er veröffentlichen will und Sam erfährt, dass ihr Vater erkrankt ist.

Sie entkommen durch das Sternentor, doch Teal'c Christopher Judge wird gestochen. Seine DNS gleicht sich immer mehr der von Insekten an.

Inzwischen kehren Jack und der Rest des Teams auf den Planeten zurück, um mehr über die Insekten zu erfahren. Sie finden heraus, dass diese Tiere ihre Opfer genetisch in ihre Nachkommen verwandeln, anstatt sich im gewohnten Sinne fortzupflanzen.

Sam Armanda Tapping hat einen ungewöhnlichen Traum, in dem sie durch die Augen von Jolinar sieht, der kurz vor seinem Tod ihren Körper besetzt hatte.

Dadurch hat Sam Informationen erhalten, die den Menschen bisher verborgen blieben und die SG 1 jetzt helfen, um mit den kontaktscheuen Tok'ra Kontakt aufzunehmen.

Sam begleitet das Team auf seiner Mission, obwohl ihr krebskranker Vater bereits im Sterben liegt. Die Tok'ra wollen sich mit SG 1 nicht verbünden, da sie keine Vorteile für sich selbst darin sehen und den Menschen misstrauen.

Zu allem Übel beginnen auch noch die Goa'uld die Tok'ra anzugreifen. Als Sam und ihr Vater mit Jack zurückkehren, kann die Verbindung der beiden Lebewesen jedoch nur schwierig hergestellt werden.

Tonane Rodney A. Grant , einer der Einheimischen, nimmt sich SG-1 an und unterstützt sie bei ihrer Suche.

Doch die Einheimischen, die 'Geister', sind mit dem Abbau ihres Metalls nicht einverstanden und lassen daher alle Menschen, die nach dem Trinium suchen, verschwinden.

Auch SG-1 soll zuerst nicht verschont werden. Jack Richard Dean Anderson und sein Team machen daraufhin eine beängstigende Entdeckung: Auf der Erde existiert ein zweites intaktes Stargate, das von höchster Stelle aktiviert wurde, um einen anderen mächtigen Stein zu entwenden, mit dem man das Klima auf der Erde stark beeinflussen kann.

Daniel findet heraus, dass Jack nun im Besitz des Wissens der "Alten" ist, die die Sternentore einst erbaut haben.

Dieses Wissen ist jedoch für den menschlichen Verstand zu komplex ist und wird O'Neill vermutlich töten. Teal'C und Daniel werden bei einer Explosion schwer verletzt.

Die beiden Stargate-Kommandos geraten daraufhin in eine unwirkliche Ebene, in der das Raum-Zeit-Kontinuum durcheinander ist und haben so keine Möglichkeit mit der Basis Kontakt aufzunehmen.

Daniels Seele wird durch eine Maschine mit der des früheren Goa'Uld-Feindes Machello vertauscht und er findet sich sterbend im Krankenhaus wieder.

Als sie Machello in Daniels Körper finden, teilt dieser ihnen mit, dass eine Rückkehr in die ursprünglichen Körper unmöglich ist. Trotz seiner früheren Gewaltverbrechen gewährt SG- 1 ihm Schutz.

Apophis liegt im Sterben und bietet dem Team das ganze Wissen der Goa'Uld an, sollten sie ihm einen neuen Körper besorgen. Als Jack jedoch das Angebot entschieden ablehnt, erzählt Apophis die ganze Wahrheit.

Er wird von dem Todesgott Sokar verfolgt, dem Apophis einst in Ägypten besiegt hatte. Nun will Sokar sich rächen und tötet jeden, der sich zwischen ihn und Apophis stellt.

Während einer Mission trifft das SGTeam auf sehr freundliche und friedliche Aliens, die ein viel schlichteres Leben führen als die Menschen auf der Erde.

Kurz darauf erkranken einige Bewohner des Planeten ernsthaft und eine regelrechte Seuchte bricht aus. Fieberhaft sucht das SGTeam nach einem Mittel, um zu verhindern, dass die gesamte Alien-Population ausgelöscht wird.

Die Reetou planen die Menschheit auszulöschen. Da ihr Planet von den Goa'Uld zerstört wurde, glauben sie nun sie können die Goa'Uld vernichten in dem Sie die Menschen als ihre potentiellen Träger töten.

Eine einzige Bewohnerin ist gegen den Plan und hat ihren Sohn sichtbar gemacht und als Boten zum Team geschickt, um die Menschen zu warnen.

Das Team beobachtet, dass der kleine Junge rasant wächst und bald sterben wird, wenn ihm nicht sofort geholfen werden kann. Zu dieser Sorge hinzu kommt die tödliche Bedrohung durch die Reetou, die sich vielleicht schon im Stargate-Center befinden.

Es landet im Jahr und wird gefilzt von einem jungen Soldaten namens Hammond, dem zukünftigen Vorgesetzten der Stargate-Truppe. Sam trägt einen Brief bei sich, den ihr Hammond vor ihrer Zeitreise zugesteckt hat.

Dieser überzeugt den jungen Soldaten dem SGTeam zu helfen ein Stargate zu finden, das sie wieder zurück in ihre Zeit befördert.

Dabei ist sie nächste Sonneneruption die einzige Möglichkeit, das Jahr zu verlassen. Als Jack Richard Dean Anderson aus tiefem Schlaf erwacht umstehen in lauter fremde Menschen die behaupten, er habe knapp 80 Jahre lang im Kälteschlaf gelegen und Carter, Jackson und all die anderen seien genauso lange tot.

Doch Jack erkennt, dass die Goa'ulds ihn in Hathors Festung entführt haben und mit diesem Trick wichtige Informationen von ihm erhalten wollen.

Davis inzwischen losgeschickt hat, können die Beiden in letzter Minute vor demselben Schicksal retten. Zwar gelingt die Befreiung von Sam und Daniel doch macht ein Energiegürtel den Hathor um sein Hauptquartier gelegt hat, es unmöglich, dieses zu verlassen und das Stargate zu erreichen.

Er vermutet, dass sich Seth auf der Erde versteckt. Das Team macht sich auf den Weg zu Seths Hauptlager.

Die Drei stimmten zunächst dem Angebot zu, doch dann werden Teal'C und Cronos schwer verwundet aufgefunden. Die Friedensverhandlungen scheinen zu scheitern.

Einer von ihnen hält eine Tafel. Medizinische Untersuchungen offenbaren, dass er an Schizophrenie leidet.

Doch dann übertragen sich die Anzeichen plötzlich auf Teal'C Christopher Judge , der sterbenskrank davon wird. Jack und Sam untersuchen die Tafel, die Daniel berührt hat, da sie glauben, dass diese für die plötzlichen Erkrankungen verantwortlich ist.

Jack und Sam wird bald klar, dass Merrin keine gewöhnliche Elfjährige ist, sondern extrem intelligent ist. Sie finden heraus, dass die verblüffende Intelligenz der Kinder auf diesem Planeten nicht natürlichen Ursprungs ist und die Kinder-Genies von den Orbanern als Wissenspeicher benutzt werden.

Indem sich Jack für Merrin einsetzt, riskiert er vor das Kriegsgericht gestellt zu werden. Die Beiden stammen aus einer alternativen Realität.

In ihrer Parrallelversion der Erde wurde die Menschheit von den Goa'Ulds angegriffen, was sie in die Flucht getrieben hat. In der alternativen Realität hatte Dr.

Carter Jack geheiratet, der aber vor kurzem von den Goa'Uld getötet wurde. Jones , mit Hilfe eines unsichtbaren Kraftfeldes gefangen genommen.

Im Gegenzug dafür verspricht er ihnen die Freiheit. Ansonsten werde er sie selbst an Sokar ausliefern, da auch auf die Mitglieder von SG1 ein Kopfgeld ausgesetzt ist.

Dem SGTeam bleibt keine andere Wahl. Sie erfahren jedoch, dass der gesuchte Kel'Tar ein Tok'Ra ist, woraufhin sie versuchen Aris umzustimmen.

Das Team kommt gerade noch rechtzeitig, um eine junge Frau namens Mary, vor dem Tod am Scheiterhaufen zu retten. Er folgt ihr in ein nahegelegenes Zelt, um mit ihr zu sprechen.

Daraufhin verlässt Daniel das SGTeam. SG 1 erfährt von einem Planeten, auf dem alle Bewohner an Amnesie leiden.

Keiner kann sich noch an etwas erinnern vor dem 'Vorlix', einem Ereignis, bei dem alle Kinder und alten Menschen verschwunden sind und scheinbar alle Erinnerungen ausgelöscht wurden.

Doch scheinbar ist Ke'Ra nicht die, für die sie sich ausgibt und das SGTeam zweifelt zunähmest an ihrer Aufrichtigkeit. Martouf J. Bourne macht sich auf den Weg, um Jacob zu retten.

Doch dafür benötigt er die Hilfe von Jolinar, denn sie ist die Einzige, die sich bislang aus den Fängen Sokars befreien und von dem Mond Netu fliehen konnte.

Das Geheimnis der Flucht hütet sie jedoch wie einen Schatz. Sam muss nun versuchen, diese Erinnerung in sich wach zu rufen um ihren Vater aus Sokars Gefangenschaft zu retten.

Doch aus den unterirdischen Gängen ist bisher erst ein einziges Lebewesen zurückgekehrt. Das Team wird mit einer Droge betäubt und durchlebt erneut schmerzhafte Erinnerungen.

Zudem können die Gefangenen zwischen Realität und Erinnerung nicht mehr unterscheiden. Teal'C Christopher Judge erwacht als erster aus der Betäubung, stellt sich aber schlafend, da er so das Geschehen um sich herum besser beobachten kann.

Skaara war der Goa'Uld Klorel implantiert worden, doch der wurde bei der Landung auf dem Planeten der Tollaner schwer verletzt. Leira bemerkt, dass ihr Sohn fehlt und will nach Edora zurückkehren, um nach ihm zu suchen.

Jack begleitet die schöne Frau. Doch als sie auf dem Planeten ankommen, zerstört ein gewaltiger Meteorit das Sternentor und somit die Möglichkeit zur Rückkehr auf die Erde.

Doch die Tollaner trauen den Erdlingen nicht da sie befürchten, dass die Waffen gegen sie gerichtet werden könnten.

Jack ist daraufhin so erbost, dass er kurzerhand eine der Waffen mit auf die Erde nimmt. Als General Hammond Don S. Davis von seiner Tat erfährt, ist er derart entsetzt, dass er Jack von seinem Kommando entbindet.

Auch die Tollaner sind sehr enttäuscht und wollen jeglichen Kontakt zur Erde abbrechen. Auf dem Planeten Bedrosia befinden sich zwei Völker im Krieg, da sie verschiedene Ansichten über das Sternentor haben.

Die eine Gruppe glaubt, dass die Menschen von Aliens durch das Stargate zu den verschiedenen Planeten gebracht wurden, was das Ankommen von SG 1 bestätigen würde, während die rivalisierende Bande denkt, dass sich alle Lebewesen von ihrem Gott geschaffen wurden.

Nun ist es an SG 1 das Kind zu finden und zu evakuieren, bevor Apophis ihnen zuvorkommen kann.

Dieser war davon überzeugt, dass man mithilfe des Schädels in fremde Welten reisen kann und verlor deshalb seinen Posten an einer Fakultät.

Als SG 1 zu dem Planeten reist, um die Pyramide zu begutachten, ist Daniel von dem Schädel fasziniert und auf einmal unsichtbar.

Diese vermehren sich in Windeseile und können mit roher Waffengewalt nur schwer bekämpft werden.

O'Neill kann ihnen gerade noch rechtzeitig entkommen und gelangt zu Thor, der im Sterben liegt. Nach dem Thors Raumschiff in den Ozean abstürtzte, setzten sich die übrig gebliebenen Replikatoren in einem russischen U-Boot fest und vermehrten sich dort um ein tausendfaches.

Davis lehnen diese Vorgehensweise ab, da sie mit Russland nicht in Konflikt geraten wollen. Da die Eurondaner von feindlichen Angreifern bedroht werden, benötigen sie dringend Hilfe.

Doch die Bewohner benötigen Unmengen an Wasser, um ihre vom Krieg zerstörten Felder wieder fruchtbar zu machen. Zum Austausch dafür bieten sie das Wissen um ihre fortschrittliche Technologie an.

Jack stimmt dem Tausch bald zu, doch Daniel Michael Shanks bleibt skeptisch und traut den Eurondanern nicht.

Doch Dr. Fraiser Teryl Rothery beginnt sich Sorgen zu machen und bittet die Drei die Armbänder wieder abzunehmen, was jedoch nicht mehr möglich ist.

Entgegen des Verbots ihres Vorgesetzen machen sie sich auf, um gegen die Goa'Uld zu kämpfen. Goa''uld Shan'auc Musetta Vander behauptet, dass sie und sogar ihr Symbiont erkannt haben, dass die Goa'uld böse sind.

Teal'c Christopher Judge kann seiner alten Freundin dies nur schwer glauben, zumal sie sich sicher ist, einen Weg gefunden zu haben mit ihrem Symbionten zu kommunizieren.

Dieser soll ihr eine Möglichkeit offenbart haben, die Goa'uld besiegen zu können. Ein Tok'ra müsste den Symbionten in sich aufnehmen, um an dessen ganzem Wissen teilhaben zu können.

Teal'c vermutet eine Falle, da der Symbiont dann auch das Wissen der Tok'ra in sich tragen würde. Daraufhin beginnen die Tok'ra das Gedächtnis der Anwesenden im Center zu durchforsten und stellen fest, dass auch Jack und Sam Amanda Tapping falsche Erinnerungen haben und somit von den Goa'uld zu Tötungsmaschinen programmiert sein könnten.

Doch seine Neugier lässt ihn nicht los. Danach finden sie sich auf der Basis wieder und sind in einer Zeitschleife gefangen.

Das Sternentor lässt sich in der Stargate-Basis nicht mehr öffnen, sodass alle SG-Teams, die unterwegs sind, von der Basis abgeschnitten sind. Während einer archäologischen Mission werden Daniel und seine Mannschaft von den Unas angegriffen und Daniel wird entführt und in die Wildnis verschleppt.

SG-1 macht sich auf sein Teammitglied zu suchen. Erschrocken stellt Jack fest, dass das Trinkwasser auf dem Planeten mit Goa'uld-Symbionten verseucht ist.

Währenddessen versucht Daniel mit seinem Entführer zu kommunizieren und sich mit ihm anzufreunden, obwohl er jederzeit als Mahlzeit für ihn dienen könnte.

Durch die Hilfe von SG-1 konnten sich die Enkaraner aus der Sklaverei der Goa'uld befreien und sich auf einem entfernten Planeten ansiedeln.

Doch kurze Zeit später taucht ein riesiges Raumschiff am Himmel auf. Die Gadmeer haben einen Prozess in Gang gesetzt, der den Planeten für sie bewohnbar macht.

Jedoch können die Enkaraner unter diesen Bedingungen nicht überleben. SG-1 steht vor einer unlösbaren Aufgabe: Entweder sie löschen die eine Spezies aus, oder die andere.

Ihre Erinnerungen wurden beinahe komplett ausgelöscht und wissen nicht mehr, dass sie Mitglieder eines geheimen Programms sind , sondern halten sich für die Arbeiter Jonah, Therra, Carlin und Thor, die sich tagein, tagaus in den Mienen abschuften.

Doch ab und zu erinnern sich die Vier, wenn auch nur bruchstückweise, an ihre wahre Existenz. Ein merkwürdiger Mann hat Gerüchte über das Sternentor gehört und bittet im Stargate-Center telefonisch um nähere Auskünfte.

Jack hält Lloyd für einen harmlosen verrückten, bis etwas unvorhergesehenes passiert. Die beiden bitten die Tok'ra um Hilfe, doch selbst das höher entwickelte Volk kann nicht sofort eingreifen.

Daniel Michael Shanks ist betrübt, als er vom Tod seines ehemaligen Mentors hört und macht sich auf den Weg in seine alte Uni.

Der Symbiont des vermissten Behältnisses lebt wahrscheinlich noch, zumal auf dem Campus Gerüchte umhergehen, dass oft Mysteriöses geschieht.

Teal'c Christopher Judge besucht seinen Heimatplaneten Chulak, um mehr Anhänger gegen die bösartigen Goa'uld zu gewinnen.

Letzterer präsentiert dem erschrockenen Jack einen misshandelten Teal'c und macht somit unmissverständlich klar, dass er bereit ist, nicht mit Apophis zu koalieren, wenn er bereit ist, seinen geschätzten Kollegen und Freund zu opfern.

General Hammond Don S. Während der neue General Bauer Lawrence Dane sein Team auflöst, beginnt Jack zu recherchieren und findet heraus, das General Hammond nicht freiwillig zurückgetreten ist.

Hammond hatte nach Ansicht der Regierung nicht skrupellos genug gehandelt und zu wenig neue, für die Erde nützliche Technologien beschafft.

Bauer beginnt sofort mit seiner neuen Strategie und befiehlt Sam Amanda Tapping eine Bombe zu bauen, die ganze Planeten zerstören kann.

Die Aschen hatten die Herrschaft übernommen und die Erde in diese Idylle verwandelt. Auch ihre Kollegen von SG-1 sind zuerst ratlos, da die Aschen alle wichtigen Positionen besetzt haben.

SG-1 entdeckt in dem mysteriösen Wirbelsturm einen ungewöhnlich kleinen Jungen, der anscheinend sehr intelligent und weise ist. Da er mit dem genetischen Gedächtnis der Goa'uld versehen, ist, könnte er eine mächtige und wirkungsvolle Waffe gegen die bisher unbesiegbaren Feinde werden.

Doch auch ihr Gemütszustand verändert sich rasch und es geht ihnen nur innerhalb des Tempels gut. Mithilfe eines Fremden, der scheinbar nicht von dem hellen Licht in dem Tempel beeinflusst wurde, suchen die Drei einen Weg, sich von dem Tempel innerlich lösen zu können.

Sie scheint sich jedoch durch ihren Dickkopf alle Karrierechancen zu verbauen. Da Sam sich der Frau sehr nahe fühlt, nimmt sie sie mit in das Stargate-Center um ihr neuen Mut zu geben und sie auf den richtigen Weg zu bringen.

Jennifer begleitet Sam sogar durch das Sternentor und ihre Mithilfe ist schneller gefragt, als erwartet. Eine Sonde, die einen unbekannten Planeten erforschen soll, sendet unnatürliche Signale aus.

Als die SG-Teams bemerken, dass sich ein Wesen in ihrem Computersystem eingenistet hat, ist es bereits zu spät, denn ihre Versuche, das Programm zu löschen scheitern.

In einem kleinen Raum breitet sich der Virus aus. Nun kann das Wesen nur zur Strecke gebracht werden, wenn auch Sam stirbt.

Als sie zurückkehren müssen sie jedoch feststellen, dass die Goa'uld erneut auf dem Planeten eingefallen sind, um ihre Sklaven zurückzuerobern.

Obwohl sie das Stargate verschlossen hielten, um sich so vor einem Angriff ihrer Todesfeinde zu schützen. Nur den Himmel konnten sie nicht vor ihren Peinigern schützen.

Die Goa'ulds kamen mit ihren riesigen Raumschiffen. Da die Tok'ra vor den Goa'uld bedroht werden und dringend ihren Heimatplaneten verlassen müssen, stellt SG-1 ihren Verbündeten das riesige Schiff zur Verfügung.

Auch Apophis Peter Williams wollen sie durch ein Täuschungsmanöver endlich einen schweren Schlag versetzen. Doch die Goa'uld kommen viel früher, als erwartet.

Bei ihrer Ankunft merken die Vier, dass Replikatoren den Raumgleiter übernommen haben. Auf einmal taucht Teal'C auf, der einer Gehirnwäsche unterzogen wurde und nochmals zum treuestem Primus von Apophis gemacht wurde.

Er hat sich sehr zum Schlechten verändert, denn er ist ein kompromissloser Anhänger Apophis' geworden und würde am liebsten alle Menschen ermorden.

Um sich selber wieder zufinden, muss sich Teal'C nun einer Prüfung unterziehen, die ihn nahe an den Tod bringt.

Als SG-1 auf einem Planeten eine unglaublich riesige Waffe entdeckt, ist das Pentagon sofort daran interessiert diese im All zu testen, um sie einsetzen zu können.

Als Orlin von den geplanten Tests der Waffe erfährt, setzt er alles daran diese zu verhindern da er bereits mitbekommen hat, wie eine ganze Zivilisation durch die monströse Waffe ausgelöscht worden ist.

Doch im Stargate-Center kann sich niemand an den neuen Mann erinnern. Unterdessen erfährt Jack von Tyler, dass dieser zum Volk der Reole gehört, das mittels einer Chemikalie bei anderen Visionen auslösen können.

Auch bei den Asgard finden sie keine Hilfe, da diese einen Vertrag mit den Goa'uld geschlossen haben und daher nicht eingreifen dürfen.

Sam Amanda Tapping versucht daraufhin eine Vorrichtung zu kreieren, mit der sie überschwere Elemente in die Sonne katapultiert.

Cassandra Coleen Rennison , die mittlerweile kein kleines Mädchen mehr ist, leidet plötzlich an einer rätselhaften Krankheit, bei der elektromagnetische Felder um sie herum entstehen und sie bekommt hohes Fieber.

Cassandra möchte dringend auf ihren Heimatplaneten zurückkehren, um sich dort einem geheimnisvollen Ritual zu unterziehen, dass dort alle Mädchen ihrer Herkunft durchleben müssen.

Als sie auf die Erde zurückkehren, haben sie einen blinden Passagier im Gepäck. Als sie eine Videobotschaft erhalten, in der sie Chakas Entführung mit ansehen müssen, machen sich der Archäologe und seine Freunde rasch auf, um Chaka zu befreien.

Auf dessen Heimatplaneten sehen sie, dass die Unas dort jetzt als versklavte Nutztiere gehalten werden und Chaka von dem unbarmherzigen Sklavenhändler Burrock Larry Drake gefangen gehalten wird, der nicht daran denkt, Chaka oder dessen Freunde freizulassen.

Gemeinsam mit russischen Kollegen besuchen sie kurze Zeit später den Tempel erneut. Daniel öffnet die Tür und die beiden Teams entdecken einen furchtbaren Goa'Uld, der Jahrtausende in einem Sarkopharg zugebracht hat und nur auf eine Gelegenheit gewartet hat aus dem Tempel zu entkommen.

Allerdings kann er sein Gefängnis erst dann verlassen, wenn er das "Heilige Auge des Tiamat" findet. Entgegen ihrer bisherigen Einstellung wollen die Tollaner nun in Handel mit der Erde treten, um Technologien und Rohstoffe auszutauschen.

Narim Garwin Sanford vermutet, dass der Hohe Rat etwas zu verbergen hat. Tatsächlich stellt sich heraus, dass der Planet von dem Goa'Uld Tanith bedroht wird, der die Tollaner als Waffenhersteller benutzt.

Dieser will die Tollaner sogar zwingen, eine tödliche Waffe gegen die Erde einzusetzen. Um diese herzustellen benötigen die Tollaner Rohstoffe von der Erde.

Auf dem Heimatplaneten der Volianer begegnet SG-1 einigen Abgeordneten der Aschen, die sofort bereit sind, ihre fortschrittliche Technologie mit der Erde zu teilen.

Als Gegenleistung fordern sie eine Karte der verschiedensten Sternentor-Adressen. SG1 glaubt zunächst einen wichtigen neuen Verbündeten gefunden zu haben.

Doch dann entdeckt Daniel Michael Shanks , dass die Aschen die Volianer in ihrer Entwicklung um Jahrhunderte zurückgesetzt haben und kranken Volianern eine Medizin verabreicht haben, die unfruchtbar macht.

Offenbar wollen sie der Menschheit etwas Ähnliches antun. Im Krankenhaus besticht Conrad skrupellose Ärzte und lässt sich einen Symbionten einsetzen.

Das Team hat nun Angst, dass ihre Geheimnisse in der Serie preisgegeben werden könnten und an die Öffentlichkeit gelangen.

Da Sam schon einmal infiziert war, bleibt wenigsten sie verschont da kein neuer Symbiont in sie eindringen kann. SG-1 kann ihm jedoch nicht zur Hilfe eilen, denn sollten sie jetzt das Sternentor öffnen, würde das für Teal'C und die gesamte Bevölkerung der Erde den sicheren Tod bedeuten.

Dem Team bleiben nur 48h um Teal'C zu retten. Apophis Peter Williams ist tot. Gemeinsam mit den Tok'ra entwickelt das Stargate-Center einen Plan, um die Goa'uld endlich zu besiegen und die Jaffa aus der Sklaverei zu befreien.

Daniel Michael Shanks soll als menschlicher Sklave auf das Raumschiff eingeschleust werden, auf dem ein Gipfeltreffen der einflussreichsten Goa'uld stattfindet.

Unter den Anwesenden trifft er eine alte Freundin wieder, die mittlerweile eine Goa'uld geworden ist.

Trotzdem bringt er es nicht fertig, die gesamte Delegation in die Luft zu sprengen. Währenddessen werden die Tok'ra von Goa'uld-Gleitern angegriffen.

Dort soll er ein Gas freisetzen, um so alle Goa'Uld auf einen Schlag zu töten. Unter den Anwesenden trifft er seine alte Freundin Sarah wieder.

Obwohl diese mittlerweile eine Goa'Uld geworden ist, bringt Daniel es nicht fertig, die gesamte Delegation in die Luft zu sprengen. Nur wenige überleben.

Unter ihnen befindet sich auch der schwerverletzte Elliot Courtney J. Stevens , der von Lantash als Symbiont übernommen wird.

Um die Tok'ra und ihre Freunde zu retten, sind die beiden bereit ihr Leben zu lassen. Ein gewaltiger Asteroid bewegt sich rasend schnell auf die Erde zu.

Sam Amanda Tapping plant, den Asteroiden vor seinem Aufprall zu sprengen. Da es zum Sprengen also schon viel zu spät ist, muss SG-1 schnell einen anderen Weg finden, die Erde vor ihrem sicheren Untergang zu bewahren oder schnellstmöglichst alle Menschen zu evakuieren.

In Wahrheit ist K'tano der einflussreiche Goa'uld Imhotep. Nur Reese Danielle Nicolet , eine Androidin, die wie eine hübsche junge Frau aussieht, hat den Angriff unbeschadet überstanden.

Das SGTeam nimmt Reese mit auf die Erde und bemerkt dort, dass sie Replikatoren in sich trägt, die schon Millionen Menschenleben ausgelöscht haben und mehrere Galaxien bedrohen.

Doch Reese hält die gefährlichen Waffen für Spielzeug und weigert sich, sie zu zerstören. Doch nun sind die Latoner den Goa'uld schutzlos ausgeliefert.

SG-1 bietet dem Anführer der Latoner an, sie auf die Erde zu evakuieren. Doch dieser glaubt an die Wirkung des Wächters.

Als er in letzter Sekunde versucht, eine Explosion zu verhindern, wird Daniel schwer verstrahlt und lebensgefährlich verstrahlt. Seine Freunde schaffen es zwar ihn auf die Erde zurückzubringen, doch auf der Krankenstation kann man ihm nicht mehr helfen.

Thor haben sie schon in ihre Gewalt gebracht und hoffen, mit seiner Hilfe, mehr über die Technologie der Asgard erfahren zu können. Die Situation scheint ausweglos.

Die letzte Rettung scheint eine schnelle Evakuierung in ein experimentelles Raumschiff. Teal'c Christopher Judge erfährt auf seinem Heimatplaneten Chulak von einem befreundeten Jaffa, dass seine Menschenfreunde von Anubis angegriffen wurden.

Todesmutig begibt sich Teal'c auf einen Planeten, auf dem er Anubis und seine Jaffas vermutet und wird prompt von ihnen entdeckt. In der Stargate-Basis zählt derweil jede Sekunde.

Bevor das Stargate explodieren kann und dadurch die gesamte Erdbevölkerung auslöschen würde, versucht Jack O'Neill Richard Dean Anderson das Sternentor mit einem Raumgleiter in den Weltraum zu schaffen.

SG-1 nähert sich mit einem Frachter dem scheinbar verlassenen Schiff von Anubis. Die beiden finden heraus, dass Anubis wohl Thors Gedanken in das Computersystem des Raumschiffes eingespeist haben muss.

Doch auf startet der Selbstzerstörungsmechanismus wieder und der Gleiter stürzt in den Pazifik. Bei Ausgrabungen in der Antarktis entdecken Forscher einen gefrorenen Frauenkörper, der älter zu sein scheint, als die Menschheit.

Doch mit ihr ist auch ein tödlicher und hochgradig ansteckender Virus aufgetaut. Schnell erkranken einige Wissenschaftler.

Doch als sie gemeinsam mit ihren Kollegen in Oregon eintrifft, ist Richard Flemming verschwunden. Schnell findet SG-1 heraus, dass sich, neben einem halb fertigen Goa'uld-Gleiter, in dem Städtchen auch Symbionten befinden, die ein Wissenschaftler gezüchtet hat, um durch ihre Untersuchung Methoden zur Stärkung des Immunsystems zu finden.

Doch die Symbionten haben sich verselbständigt und die Hälfte der Bevölkerung bereits zu ihren Wirten gemacht. Unter den brutalen Strapazen verliert Jack sein Gedächtnis vollkommen.

Doch mit den Feuerwaffen der Erde kommen sie nicht weiter…. Drei feindliche Mächte kämpfen in Kelowna um die Herrschaft und der Streit droht zu eskalieren.

Die Besucher gehören einer Untergrundorganisation, die unabhängig von den drei Gruppen fungiert. Den Wunsch nach Waffen zur Verteidigung lehnt das Pentagon strikt ab, doch SG-1 wird auf den Planeten geschickt, um die Hintergründe der Streitigkeiten zu erforschen und eine friedliche Lösung der Konflikts zu erwirken….

Als sie jedoch einen dringenden Auftrag erhalten, befehlen sie den Wissenschaftler durch das Stargate auf die Erde zurückzukehren und machen sich rasch auf den Weg.

Obwohl beide dasselbe Ziel, nämlich die Bekämpfung der Goa'uld, haben, kommt es zwischen den beiden Rassen immer wieder zu Spannungen und eine Zusammenarbeit scheint ausgeschlossen.

Als Sam Carter Amanda Tapping einen beschädigten Naquadahreaktor reparieren muss, wird klar, dass sich ein Verräter auf dem Planeten befindet.

Kurze Zeit später stirbt ein Tok'ra und kurz darauf der verdächtige Jaffa-Mörder…. Die Bewohner bieten ihnen ein Medikament, das alle Krankheiten bekämpft, und wollen im Gegenzug sämtliche Stargate-Adressen und von SG-1 lernen, wie man mithilfe des Stargates in fremde Welten reisen kann.

Davis sie herumzuführen, weil sie sonst geheime Informationen an die Öffentlichkeit geben würde. Plötzlich entpuppen sich jedoch vier Mitglieder der Crew als Terroristen.

Sie überwältigen die Wärter, nehmen Sam gefangen und machen sich mit dem Raumschiff auf den Weg ins All…. Der Herrscher der Asgard, Thor, bittet SG-1 um Hilfe, denn ihre eigenen Replikatoren nutzen ihre Technologien, um die Zeit unnatürlich zu beschleunigen und nicht, wie bisher, hinauszuzögern.

Auf dem Planeten der Asgard werden Sam Carter Amanda Tapping und ihr Team gefangen genommen, noch bevor sie sich an dem Zeitgenerator zu schaffen machen können.

Erschwerend kommt hinzu, dass ihre Peiniger ihre Gedanken lesen können, was eine Flucht praktisch unmöglich macht….

Kurz darauf muss General Hammond Don S. Ein Attentäter tötet in Washington einen Senator der demokratischen Partei.

Hammond Don S. Davis beauftragt den Rest von SG-1 damit, den wahren Mörder zu stellen. Dabei muss sie feststellen, dass diese durch Fälschungen ausgetauscht wurden.

Doch dieser führt sie hinters Licht und nur in letzter Sekunde kann Jack ihm folgen, während Sam auf der Erde zurückbleibt.

Die beiden Männer befinden sich nun auf einem Planeten, der Mayborne als paradiesisch beschrieben wurde….

Anscheinend will sie Superkämpfer entwickeln. Dort angekommen, werden sie von den Bewohnern gefangen genommen.

Ein Goa'uld-Raumschiff stürzt ins Meer. Dieser rückt die Arbeit des SG-1 Teams in ein sehr schlechtes Licht und schlägt vor, in Zukunft selbst die Verantwortung über das Sternentor zu übernehmen.

An Bord findet sie ein sehr aufschlussreiches Videoband. Teal'c Christopher Judge leidet unter schlimmen Visionen, in denen er versucht, seinem Schwiegervater das Leben zu retten oder Daniel Jackson Michael Shanks erscheint und warnt ihn vor Operationen.

Es stellt sich heraus, dass dies menschliche Reaktionen sind und Teal'c sich nicht mehr wie ein Jaffa verhält.

Sie stellen fest, dass sein Leben ernsthaft gefährdet ist, da die Goa'uld den Jaffa die Symbionten entfernt haben. Als Komplikationen auftreten, überhitzt der Reaktor und sie müssen auf dem Planeten P3X notlanden.

Dieser soll angeblich ein Stargate besitzen, durch das eine Rückkehr auf die Erde möglich sein könnte. Die Bewohner des Planeten geben an, nichts von einem Stargate zu wissen.

Man hält sie für die Befreier, die in einer alten Prophezeiung erwähnt wurden. Frasier Teryl Rothery stellt einen Gehirntumor bei ihm fest und bereitet sofort die Operation vor.

Doch noch bevor der Eingriff stattfinden kann, hat Jonas eine schlimme Vision, in der er seine Kollegen in höchster Gefahr sieht.

Vom 'Auge des Ra' existieren insgesamt sechs Exemplare, fünf davon beisitzt Anubis bereits. Sollte er die sechste Kette finden, hätte er unbeschreibliche Macht.

Jack bricht auf, um Anubis zuvor zu kommen und die Menschen auf Abydos vor dem sicheren Tod zu bewahren. Kurz nach seiner Ankunft kommt es auf dem Planeten zu einem schrecklichen Unglück mit tödlichem Ausgang.

Daniel hat sein Gedächtnis verloren und hat keinerlei Erinnerung an seine Vergangenheit. Aus Neugier folgt er seinen alten Freunden.

Diese haben inzwischen recherchiert, dass die Verlorene Stadt, in deren Nähe sich Daniel aufhielt, für ihren Feind Anubis eine wichtige Rolle spielt und wollen ihn in eine Falle locken.

Er scheint es jetzt auf die explosiven Naquadah-Vorräte der Kelownaner abgesehen zu haben. Ein dreizehnjähriger Junge sorgt im Stargate Center für Verwirrung.

Stargate Staffel 1 Folge 1 Stargate Staffel 1 Folge 1 Stargate Staffel 1 Folge 1 Die Jaffa-Rebellion. Daniel Jackson wird vom Rest des Teams getrennt und strandet verletzt auf einem fremden Planeten. Die Lektion der Orbaner. Sie finden ihn als Oberhaupt einer Sekte und besiegen ihn. Als Anubis entgegen seinem Versprechen Höhle Der Löwen Nudeln zerstört, will Daniel ihn aufhalten, wird jedoch im letzten Moment von den anderen Aufgestiegenen daran gehindert. Daniel, der Prior. Die Episode "Die Macht der Weisen" ist die 8. Während sie einen angeschossenen Soldaten versorgt, wird Dr.

Stargate Staffel 1 Folge 1 Neueste News Video

Stargate SG-1 - Die lustigsten Momente aus Staffel 1 [German] part 01

Stargate Staffel 1 Folge 1 Alle Episoden Stargate SG-1 Staffel 1 findest Du hier:

Osiris' Kanope hingegen war noch intakt, sie wird aber infolge einer Laborexplosion zerstört, bei der auch Daniels ehemaliger Professor ums Leben kommt; der Symbiont bleibt zunächst verschwunden. Die Seuche Broca Divide. Sein Unterbewusstsein offenbart die Adresse eines Planeten, auf dem die verlorene Stadt der Antiker inkl. Ein Replikator Lungenfacharzt München den Absturz der Beliskner überlebt. Menderes Dsds 2019 holt Adria auf die Odysseydoch als man den Goa'uld mithilfe der Tok'ra entfernen will, setzt dieser im Wirt ein tödliches Gift frei. Stargate Origins ab Der Gleiter nimmt Kurs auf die Heimatwelt von Apophis. Daniel, der eigentlich die letzten Worte des Soldaten filmen wollte, filmt zufällig ihren Tod. Teal'c kommt wieder Witali Kalojew Ishta zusammen, doch bald darauf muss er eine wagemutige Rettungsaktion starten.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 Gedanken zu „Stargate Staffel 1 Folge 1“

  1. Nach meiner Meinung lassen Sie den Fehler zu. Ich biete es an, zu besprechen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden umgehen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar